Freitag, 24. November 2017

Rezension zu "Poleposition für die Liebe" von Bettina Kiraly

Titel: Poleposition für die Liebe (Racing Love 1)  
Autor: Bettina Kiraly
Verlag:
digital publishers
Mein Format:
eBook
Ungefähre Seitenanzahl:
293
Sprache:
 Deutsch   
Ebook*:
2,99
Kindle Unlimited:
Ja


Inhaltsangabe: Frederick – Formel-1-Fahrer und selbstbewusster Herzensbrecher – ist nichts wichtiger, als Erfolg und seine Wirkung nach außen. Seine Gärtnerin Ava hasst es, wenn sie aufgrund ihrer sportlichen Art für jünger geschätzt wird, als sie in Wirklichkeit ist. Obwohl das erste Zusammentreffen der beiden mehr als unglücklich verläuft, freunden sie sich an. Frederick mag Avas Natürlichkeit. Ava verliebt sich in Fredericks Charme. Aber kann zusammenfinden, was sich nicht gesucht hat und allem Anschein nach auch nicht zusammenpasst?

Meine Meinung zum Buch: Das Cover ist perfekt für das Buch, alles harmoniert miteinander und man kann schon erahnen, um welches Genre es sich handelt und worum es in der Geschichte ungefähr geht. Der Klappentext hat mich endgültig überzeugt, dass ich es lesen will!
Man startet gleich mitten im Buch bei Frederick. Anfangs war er mir alles andere als sympathisch. „Eingebildeter Lackaffe“ ist eindeutig zu oft in meinem Kopf rumgegeistert. Erst als er und Ava sich kennen lernen und Zeit miteinander verbringen, sind meine negativen Gedanken ihm gegenüber verschwunden. Man lernt Frederick immer besser kennen, da man abwechselnd aus seiner und ihrer Sicht liest, bekommt man auch seine Gedanken mit und so wurde er mir immer sympathischer. Auch wenn er ein Frauenheld ist und ein Model nach dem anderen bei ihm ein und aus geht, hat er ein gutes Herz und seine sanfte, freundliche Seite kommt immer mehr zum Vorschein. Bei Ava hat es nicht so lange gedauert, sie habe ich sofort ins Herz geschlossen. Sie ist eine unscheinbare, bodenständige, junge Frau, die sich von Frederick, dem Star, nicht sehr beeindrucken lässt und ihn am Boden hält. Auch die Nebencharaktere sind ein wichtiger Teil der Geschichte und alle sehr authentisch beschrieben.
Mit den beiden Protagonisten prallen zwei Welten aufeinander, die unterschiedlicher nicht sein könnten.
Die Autorin hat einen tollen Schreibstil gefunden, wodurch die Geschichte locker und flüssig zu lesen ist. Die Dialoge sind sehr humorvoll, die Szenen zwischen den beiden herrlich gefühlvoll und durch das ganze Buch zieht sich eine gewisse Spannung - vor allem bei den Höhen und Tiefen, die es immer wieder gibt.
Ich konnte immer mitfiebern und wollte das Buch gar nicht mehr weglegen. 

Mein Fazit: Ein perfekt gelungener Start einer neuen Reihe von Bettina Kiraly. Mich hat das Buch absolut gepackt und ich bin gespannt, wie es weiter geht. Von mir gibt es eine ganz eindeutige Leseempfehlung!


Danke an die Autorin und den Verlag für das Rezensionsexemplar!    
Meine Meinung wurde in keinster Weise beeinflusst.

*Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate Link. Wenn du auf diesen Link klickst und dort etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Dir entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten!

1 Kommentar:

  1. Vielen lieben Dank für deine lieben Worte. Frederick schimpft grad irgendwas von "Ich hab kein weiches Herz", aber wer will ihm das schon glauben?! <3
    Bettina

    AntwortenLöschen