Montag, 16. Oktober 2017

Rezension zu "Im Vorzimmer des Millionärs" von Bettina Kiraly

Titel: Im Vorzimmer des Millionärs
Autor: Bettina Kiraly
Verlag:
Selfpublishing
Mein Format:
eBook
Ungefähre Seitenanzahl:
73
Sprache:
 
Deutsch   
Ebook*:
1,49
Kindle Unlimited:
Ja


Inhaltsangabe: Doktor Adam Estermann ist ein Arsch. Nicht nur weil mein Boss Frauen behandelt, als wären sie nichts wert. Die Frauen machen es dem attraktiven Anwalt auch zu leicht. Ich kann ihn aus einem anderen Grund nicht mehr ausstehen. Als Teenager waren wir kurz zusammen. Damals hat er mich kalt abserviert. Das kann ich ihm nicht verzeihen. Ich werde ihm niemals wieder vertrauen. Wie sollte ein Kuss etwas daran ändern?
Emma Süßer war einmal seine beste Freundin. Aber das ist lange her. Adam hätte als Teenager niemals mit ihr zusammenkommen sollen. Diese impulsive Entscheidung hat alles zerstört. Jetzt sitzt sie zwar in seinem Vorzimmer, doch Freundschaft will sie keine mehr. Das muss er akzeptieren. Ihm ist ohnehin nur wichtig, dass sie glücklich wird. Aber warum interessiert es ihn so sehr, mit wem?

Meine Meinung zum Buch: Das Cover gefällt mir sehr gut, vor allem die Farben finde ich toll. Eigentlich lese ich Millionärs-Romane nicht sooo gerne, doch der Klappentext hat mich angesprochen und da ich bisherige Werke der Autorin sehr mochte, war ich auf die Geschichte gespannt.
Vorweg möchte ich erwähnen, dass es sich um einen Kurzroman handelt. Von daher ist natürlich nicht unbedingt Zeit für viel Tiefe. Mir gefällt die Länge aber sehr gut und ich konnte das Buch toll zwischendurch lesen.
Am Anfang bekommt man einen kleinen Einblick in die Vergangenheit und liest was zwischen den Protagonisten passiert ist, als sie noch jünger waren. Dann springt man in die Gegenwart und liest abwechselnd aus der Sicht von Emma und Adam. Vor allem die Sicht von Emma hat mir gut gefallen, da sie hin und wieder direkt den Leser anspricht – meistens recht sarkastisch und humorvoll.
Mir waren beide sehr sympathisch, zumindest das, was man von ihnen erfährt – was leider nicht allzu viel ist, das war aber zu erwarten bei nur knapp über 70 Seiten.
Die Geschichte hat einen großen Wendepunkt, der mir dann aber doch etwas zu plötzlich ging. Sonst ist aber alles gut aufgebaut, ich konnte gut in das Buch eintauchen und ein bisschen mitfiebern.
Der Schreibstil ist sehr angenehm, flott und humorvoll. 

Mein Fazit: Eine süße Liebesgeschichte, perfekt für zwischendurch. 


Danke an die Autorin für das Rezensionsexemplar! 
Meine Meinung wurde in keinster Weise beeinflusst.

*Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate Link. Wenn du auf diesen Link klickst und dort etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Dir entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten!  

Kommentare:

  1. Hi,
    meine WZ wächst mal wieder! Danke für den Tipp!
    LG Marina

    AntwortenLöschen
  2. Vielen lieben Dank für diese nette Rezension! <3

    LG Bettina

    AntwortenLöschen