Freitag, 6. Oktober 2017

Rezension zu "forever love - Ich sehe Liebe" von Bettina Kiraly

Titel: forever love - Ich sehe Liebe
Autor: Bettina Kiraly
Verlag:
dead soft Verlag
Mein Format:
eBook
Ungefähre Seitenanzahl:
288
Sprache:
 
Deutsch   
Ebook*:
5,99
Kindle Unlimited:
Nein


Inhaltsangabe: Wenn Jonas nicht gerade fremde Menschen verkuppelt oder die Computerprobleme der Firma löst, für die er arbeitet, schreibt er Romane. Das neue Mitglied in seiner Autorengruppe geht ihm im ersten Moment gegen den Strich. Doch Jonas bemerkt rasch, wie viel er mit Gordon gemeinsam hat. Dass er sich zu dem Schotten hingezogen fühlt, bringt ihn jedoch völlig durcheinander. Jonas kann schließlich Liebe sehen und weiß, wen das Schicksal für Gordon vorgesehen hat. Außerdem ist Jonas nicht schwul. Weshalb also lässt er sich zu einem Kuss hinreißen? Und warum will er noch viel mehr von Gordon?

Meine Meinung zum Buch: Das Cover gefällt mir sehr gut, es passt zum Inhalt und die Protagonisten hätte ich mir so ähnlich vorgestellt.
Jonas hat eine Begabung, er kann die Liebe sehen. Und er versucht, damit Menschen zu verkuppeln. Als er in seiner Autorengruppe Gordon kennenlernt, sieht er auch die Person, mit der Gordon sein Leben verbringen wird. Also versucht er, die beiden zu verkuppeln. Doch als er dann mehr Zeit mit Gordon verbringt, beginnt er, ihn immer mehr und mehr zu mögen. Doch eigentlich ist Jonas doch hetero. Da beginnt die Story dann richtig.
Jonas ist mir sehr sympathisch, er hat einen tollen Humor und ein gutes Herz. Wie er allerdings mit Gordon und der Situation zwischen den beiden umgeht, fand ich weniger toll. Da hätte ich ihn gerne mal kräftig geschüttelt. Gordon hingegen habe ich absolut ins Herz geschlossen. Er ist verständnisvoll, lieb und herzensgut. Allerdings hätte ich mir mehr Infos über ihn erhofft. Am Ende hatte ich den Eindruck, dass man ihn nur sehr oberflächlich kennen gelernt hat. Die Mitglieder der Autorengruppe sind alle recht verschieden und doch sympathisch.
Der Schreibstil ist, wie von der Autorin gewohnt, flüssig und leicht. Ich bin gut durchs Buch gekommen. Auch die erotischen Szenen sind toll geschrieben.
Die Geschichte ist gut aufgebaut, grundsätzlich nicht zu schnell oder zu langsam. Außer knapp nach der Hälfte vom Buch, da zieht es sich für meinen Geschmack etwas zu sehr bzw. gibt es mir zu viel Hin und Her.
Das Ende ist recht vorhersehbar, was mich aber nicht gestört hat. 

Mein Fazit: Wieder eine tolle Geschichte von Bettina Kiraly. Man liest sich flott durch das Buch und fragt sich dann traurig, ob es das wirklich schon war. Ich hätte gerne noch mehr Zeit mit den Charakteren verbracht. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung!


Danke an die Autorin für das Rezensionsexemplar! 
Meine Meinung wurde in keinster Weise beeinflusst.

*Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate Link. Wenn du auf diesen Link klickst und dort etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Dir entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten!  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen