Sonntag, 15. Oktober 2017

Rezension zu "Camp der drei Gaben 1: Juwelenglanz" von Andreas Dutter

Titel: Camp der drei Gaben 1: Juwelenglanz
Autor: Andreas Dutter
Verlag:
Impress
Mein Format:
eBook
Ungefähre Seitenanzahl:
305
Sprache:
 
Deutsch   
Ebook*:
3,99
Kindle Unlimited:
Nein



Inhaltsangabe: **Entdecke, was wirklich in dir steckt**
Fleur Bailey führt ein ganz normales Leben, wenn man davon absieht, dass sie zu ihrem eigenen Schutz nur selten das Haus verlässt. Doch als ihre Familie wider aller Vorsichtsmaßnahmen überfallen und Fleur verschleppt wird, ändert sich ihr Dasein schlagartig. Sie erwacht in einem Ausbildungscamp für Menschen mit übernatürlichen Begabungen und erfährt, dass magische Fähigkeiten in ihr schlummern. Unglaublich, aber wahr: Sie ist eine Spirit und besitzt die Macht der Telekinese. Diese soll sie nun beherrschen lernen, um im Kampf gegen ihre größten Feinde bestehen zu können. Dass sie dabei auch dem gut aussehenden Theo näherkommt, könnte sich jedoch als gefährlich herausstellen…

Meine Meinung zum Buch: Ich habe schon einiges über den Autor gehört, aber noch kein Buch von ihm gelesen. Als ich sein neustes Werk auf Instagram gesehen habe, hat mich das Cover sofort angelacht. Genauso der Klappentext – also habe ich mir das eBook geholt und zu lesen begonnen.
Die Protagonistin Fleur fand ich sofort sympathisch. Etwas eigen ist sie zwar, aber genau das mochte ich an ihr. Ihre Entwicklung im Lauf der Geschichte war toll zu lesen, sie wird immer selbstbewusster und ich wollte gegen Ende nur mehr ins Buch hüpfen und ihr sagen „Gut gemacht!“. Auch die anderen Charaktere passen gut in die Geschichte. Vor allem Fabienne habe ich ins Herz geschlossen.
Die Story ist sehr spannend. Es ist hauptsächlich eine Fantasygeschichte, sehr magisch, aber auch eine kleine Lovestory schleicht sich rein.
Der Schreibstil übertrifft meine Erwartungen bei Weitem. Von dem was ich über Andreas Dutter gehört habe, habe ich einen jungen und flotten Schreibstil erwartet. Das trifft auch definitiv zu, doch noch so viel mehr. Der Humor, den das Buch enthält, ist absolut genial. Auch wenn es meistens eher ernstere Themen gibt, sind da hin und wieder Sätze, bei denen ich nicht anders konnte als zu schmunzeln oder auch laut zu lachen. Die Beschreibungen von Personen und Orten sind wunderbar gemacht, ich hatte immer ein gutes Bild vor Augen. Auch die magischen Elemente, die es in der Geschichte gibt, werden gut erklärt, ohne zu langatmig zu werden.
Ich habe das Buch fast auf einmal durchgelesen, immer wollte ich wissen wie es weitergeht. Da es mit einem ziemlichen Cliffhanger endet, freue ich mich schon jetzt auf den zweiten Teil.
Was mir auch sehr gefallen hat, waren die Überschriften der Kapitel. Sie haben immer zum Inhalt gepasst und hatten oft viel Humor in sich. 

Mein Fazit: Eine tolle Fantasystory, die ich auf diese Art noch nicht kannte. Sympathische Charaktere, toller Humor, bildhafte Beschreibungen und jede Menge Spannung machen das Buch für mich perfekt. Ich bin begeistert und kann euch „Camp der drei Gaben: Juwelenglanz“ nur empfehlen!


*Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate Link. Wenn du auf diesen Link klickst und dort etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Dir entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten! 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen