Sonntag, 17. September 2017

Rezension zu "Verdammt. Verwegen." von Simona Dobrescu

Titel: Verdammt. Verwegen.  (Verdammt Reihe Teil 3)
Autor: Simona Dobrescu
Verlag:
Selfpublishing
Mein Format:
eBook
Ungefähre Seitenanzahl:
714
Sprache:
 
Deutsch   
Ebook:
3,99
Taschenbuch:
19,68
Kindle Unlimited:
Ja


Inhaltsangabe: Er ist wild.
Und nichts und niemand fängt ihn ein: Jared Lenoire.
Wächter der beiden Unterwelt-Herrscher und Bad, Bad, Bad Boy.
Sein Nachname bedeutet Geld, sein Aussehen Herzflattern. Neu in New York City lässt er nichts anbrennen, weil ihm niemand etwas verbietet.
Bis auf mich, seine Nachbarin.
Die einzige Frau, die nicht ohnmächtig wird, weil er sein perfektes Lächeln aufsetzt. Ganz egal wie schön, durchtrainiert oder Alpha er ist.
Nein, ich habe kein Problem damit, ihn in seine Schranken zu weisen.
Tagsüber - und nachts...
Ich bin wilder.
Seit wir uns kennen, will er mich. Das spüre, sehe, höre ich - jedes Mal, wenn zwischen uns die Fetzen fliegen. Ganz gleich wie stark er sein Verlangen kontrolliert. Oder wie einschüchternd er auch sein mag.
Mir macht er keine Angst.
Mich kriegt er nicht klein.
Er steht auf Herausforderungen? Mögen die Spiele beginnen!
Solange ich meine Deckung oben halte, kann mir nichts passieren.
Hauptsache gewinnen.
Und Jared niemals zeigen, dass er mich nicht kalt lässt...

Meine Meinung zum Buch: Das Cover trifft leider nicht meinen Geschmack, der Klappentext dafür umso mehr.
Skylar war mir sofort sympathisch, sie ist taff und selbstbewusst. Jared war mir anfangs zu sehr Macho (und Arschloch), doch mit der Zeit hat er sich in mein Herz geschlichen.
Die Autorin hat die Spannung zwischen den beiden toll beschrieben, man spürt die Funken richtig.
Der Schreibstil ist packend und angenehm, ich bin nur so durch die Seiten geflogen. Vorhersehbar fand ich die Story eigentlich nie, ich habe immer gespannt mitgefiebert. Vor allem bei manchen Wendungen ist die Autorin besonders fies und lenkt einen auf eine falsche Fährte. Die Szenen in der Hölle sind besonders faszinierend geschrieben, sehr spannend!
Die Geschichte hat zwar knapp 700 Seiten, doch es lohnt sich, diese zu lesen. Vor allem weil es einem gar nicht so viel vorkommt, da man so gepackt mitfiebert, zumindest wenn man mal den Anfang geschafft hat - diesen fand ich etwas langatmig.
Dies ist der dritte Teil einer Reihe, man muss die vorigen aber nicht gelesen haben um sich auszukennen. 


Mein Fazit: Emotionaler Fantasy Roman mit einigen Hoch und Tiefs und tollen Charakteren. Mich hat es total gepackt, ich kann euch das Buch nur ans Herz legen. 


Vielen Dank an die Autorin für das Rezensionsexemplar und die Möglichkeit, bei dem Buch Test- und Korrekturleser zu sein!
Meine Meinung wurde in keinster Weise beeinflusst.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen