Dienstag, 21. März 2017

Rezension zu "Nachtmähr" von Torsten Clauß

Titel: Nachtmähr
Autor: Torsten Clauß
Verlag: Selfpublishing
Mein Format: eBook
Ungefähre Seitenanzahl: 195
Sprache: Deutsch   
Ebook: 1,45

Taschenbuch: 8,97
Kindle Unlimited: Ja



Inhalt: Über Marina lässt sich eine Menge sagen, außer dass sie auf den Mund gefallen wäre. Eines Tages passiert ihr ein Missgeschick: Sie fällt mit Haut und Haar in die Welt Nyx – das Traumland, in dem die Alpträume regieren. Dort trifft sie auf den monströsen Bruno und freundet sich mit ihm an.
Unterdessen versucht eine Gruppe abtrünniger Träume, die geheimnisvolle Nachtmähr an sich zu reißen: Ein uraltes Buch, das der Ursprung und das Schicksal von Nyx sein soll. Nur Bruno und Marina können der Spur der Übeltäter folgen und sie aufhalten.
Ein mitreißendes Märchen randvoll mit schaurigen Gestalten, kuriosen Ideen und jeder Menge Humor. Lasst euch entführen, in die bizarre Welt der Nachtmähr!

Meinung zum Cover: Das Cover hat tolle Farben und passt gut zum Inhalt. Mir gefällt es sehr. 

Meinung zum Inhalt: Gleich wenn man zu lesen beginnt, merkt man den doch sehr jugendlichen und flotten Schreibstil. Es stecken viele sarkastische Sätze im Buch, wer also etwas gegen Sarkasmus hat, dem würde ich „Nachtmähr“ nicht empfehlen.
Ansonsten fand ich die Geschichte toll geschrieben, sehr einfach zu lesen, mit viel Humor. Ich bin gut durch das Buch gekommen.
Marina ist eine sympathische Protagonistin, ich habe sie schnell ins Herz geschlossen, nur ab und zu war sie mir etwas zu direkt und vorlaut. Bruno stand ich anfangs eher skeptisch gegenüber, ich wusste nicht ganz was ich von ihm halten sollte. Doch mit der Zeit habe ich auch ihn ins Herz geschlossen. In dem Buch gibt es einige Charaktere, manche kommen öfter vor, manche nur einmal. Sie wurden aber immer toll beschrieben, ich hatte leicht ein Bild im Kopf.
Die Orte, die der Autor erschaffen hat, sind fantastisch und mal etwas ganz anderes. Mir waren es nur leider etwas zu viele, es war dann doch schon öfter mal verwirrend.
Das Ende kam sehr plötzlich, etwas zu plötzlich für meinen Geschmack, doch es ist sehr spannend geschrieben. Ich hoffe es gibt eine Fortsetzung!

Fazit: Eine etwas andere Fantasy-Geschichte, ich finde sie ist was ganz besonderes. Wer es lustig, bizarr, frech und jugendlich mag, dem kann ich das Buch nur empfehlen!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen