Donnerstag, 2. März 2017

Rezension zu "Ich träumte von deiner Liebe" von Bettina Kiraly

Titel: Ich träumte von deiner Liebe  
Autor: Bettina Kiraly  
Mein Format: eBook  
Ungefähre Seitenanzahl: 285
Sprache: Deutsch  
Ebook: 2,99  
Kindle Unlimited: Nein


Inhalt: Daniel ist Rebeccas große Liebe. Bei ihrem ersten Zusammentreffen funkt es zwischen den beiden sofort. Es folgt die glücklichste Zeit in Rebeccas Leben. Als sie vier Jahre später nach einem Treppensturz im Krankenhaus erwacht, steht ihre Welt Kopf. Hat die gemeinsame Zeit mit Daniel gar nicht existiert? Ist Daniel tatsächlich bei einem Autounfall gestorben? Ist Rebecca seit diesem Unfall im Koma gelegen? Aber warum weiß sie Dinge, die während ihres Komas passiert sind? Nur mit Daniels bestem Freund darf sie in der Erinnerung an ihre große Liebe schwelgen. Doch wie soll man auf Dauer zwischen zwei Welten leben?

Meinung zum Cover: Das Cover ist einfach traumhaft schön, romantisch und verträumt. Es passt perfekt zum Inhalt.
 
Meinung zum Inhalt: Traumwelt oder Realität? Diese Frage zieht sich auf sehr spannende Weise durch das ganze Buch.
Rebecca ist mit Daniel seit vier Jahren glücklich verheiratet. Oder? Sie erwacht in einem Krankenhaus und dort wird ihr mitgeteilt, dass sie vier Jahre im Koma gelegen hat und nichts von ihrer Realität wirklich wahr ist. Glauben kann sie das allerdings nicht wirklich.
Rebecca ist eine sehr sympathische Protagonistin. Sie macht in dem Buch viel mit und erlebt harte Schicksalsschläge, doch wirklich aufgeben tut sie nie. Ab und zu hat sie mich aber doch etwas wütend gemacht, wenn sie sich selber geschadet und keine Hilfe angenommen hat. Nicht, weil mich das genervt hätte, ich wollte nur einfach, dass es ihr endlich gut geht.
Daniel und Valentin sind zwei sehr starke Charaktere. Ich mochte sie trotz kleiner Macken sehr gerne. Auch Rebeccas Familie habe ich ins Herz geschlossen und ich hoffe, von ihrer Schwester noch mehr zu lesen.
Der Schreibstil ist flüssig und locker, man fliegt nur so durch die Seiten. Das Buch ist aus Rebeccas Sicht geschrieben, die meisten Kapitel sind aus der Zeit, wo Rebecca nach 4 Jahren aus dem Koma aufgewacht ist, doch hin und wieder gibt es Kapitel, die von Rebeccas Zeit mit Daniel handeln. Klingt vielleicht verwirrend, ist es aber absolut nicht. Die Autorin schafft es, dass man als Leser, immer tief in die Geschichte versunken, mitfiebert.
Die Geschichte nimmt eine Wendung, mit der ich absolut nicht gerechnet hatte. Vorhersehbar fand ich in dem Buch kaum etwas, die Spannung war immer da.
Zum einfach nebenbei Lesen ist das Buch eher nichts, die Gefühlspalette der Leser wird sehr gefordert. Ich habe beim Lesen alle möglichen Gefühle durchlebt.
Mich hat die Geschichte sehr gefesselt und zum Denken angeregt. Ich wollte das Buch einfach nicht weglegen, auch wenn mir das eine Nacht mit gerade mal drei Stunden Schlaf beschert hat. Das war es aber absolut wert!


Fazit: Ein ergreifender, tiefgründiger Liebesroman, mit tollen erotischen Szenen, Romantik und Spannung. Für mich persönlich bisher eindeutig mein Jahreshighlight. Ganz klare Leseempfehlung!


Vielen Dank an die Autorin für das Rezensionsexemplar!
Meine Meinung wurde in keinster Weise beeinflusst.

1 Kommentar:

  1. Vielen Dank für diese wunderschönen Worte und dafür, dass du dich so auf die Geschichte eingelassen hast. Dein Jahreshighlight!!! <3

    AntwortenLöschen