Dienstag, 14. März 2017

Rezension zu "Good Boys Gone Bad - Gefangen" von Bella Lamour

Titel: Good Boys Gone Bad - Gefangen
Autor: Bella Lamour
Verlag: Selfpublishing
Mein Format: eBook
Ungefähre Seitenanzahl: 150
Sprache: Deutsch   
Ebook: 1,49

Taschenbuch: 4,99
Kindle Unlimited: Ja



Inhalt: Ex-Airforcepilot Luke fliegt den Privatjet der Countrysängerin Sugar Harlow von Stadt zu Stadt. Dominant, dunkel und fordernd sehnt er sich nach ihr - sie ist jedoch verlobt mit dem einflussreichen Ölmagnaten Donovan Granger und scheint Luke gar nicht zu beachten.
Auf einem Flug nach New York zwingt ihn ein Defekt zur Notlandung auf der Gefängnisinsel Rikers Island. Ausgerechnet. Luke hat eine offene Rechnung mit den Behörden und kein Interesse an weiteren Verhören - doch er ist nicht der Einzige mit einem dunklen Geheimnis. Sugar braucht Lukes Hilfe, um der Insel zu entkommen. Er nutzt seine Chance und unterbreitet ihr ein verführerisches Angebot.

Meinung zum Cover: Das Cover passt toll zur restlichen Reihe, mir gefällt es sehr gut.

Meinung zum Inhalt: Dies ist der vierte Teil einer Reihe von verschiedenen Autorinnen. Man kann jeden Teil unabhängig voneinander lesen. Ich kenne bisher nur ein Buch der Autorin von diesem Teil, doch aus einem anderen Genre, daher war ich sehr gespannt auf die Geschichte.
Die beiden Protagonisten waren mir beide recht sympathisch, nur Luke war mir, selbst für einen Bad Boy, manchmal in seinen Gedanken etwas zu besitzergreifend. Dafür hat mir sonst allgemein irgendwas gefehlt um ihn wirklich „bad“ zu nennen. Er blieb eher bis zum Ende der Good Boy.
Beide, Luke und Sugar, haben ihre Geheimnisse, die von der Autorin spannend aufgebaut wurden. Ich habe richtig mitgefiebert was in der Vergangenheit passiert ist.
Der Schreibstil ist sehr angenehm, humorvoll und spannend. Die erotischen Szenen sind toll geschrieben, weder zu vulgär noch zu langweilig.
Auch wenn nichts dabei fehlt und alle Fragen geklärt wurden, kam mir das Ende etwas zu plötzlich.

Fazit: Ein tolles Buch mit sympathischen Charakteren und heißen Szenen. Mich hat es gut unterhalten. 


Vielen Dank für das Rezensionsexemplar!
Meine Meinung wurde in keinster Weise beeinflusst.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen