Sonntag, 15. Januar 2017

Rezension zu "Let it snow - Schneeflockenalarm" von Hannah Kaiser

Titel: Let it snow - Schneeflockenalarm
Autor: Hannah Kaiser
Verlag: Selfpublishing   
Mein Format: eBook 
Ungefähre Seitenanzahl: 300
Sprache: Deutsch 
Ebook: 3,49
Taschenbuch: 11,50
Kindle Unlimited: Ja



Inhalt: Kurz vor Weihnachten bekommt die toughe Anwältin Dana Donovan noch einen Auftrag: Sie muss in das verschlafene Örtchen White Crossing fliegen, um dort einen heiklen Adoptionsfall zu klären. So schnell wie möglich will sie wieder zurück in ihr eigenes Leben, denn White Crossing bedeutet Vorstadtromantik, Familienglück und Weihnachtsidylle – alles Dinge, von denen Dana nicht viel hält. Obendrein ist da auch noch Nathan Callery, der mürrische Bruder ihrer Mandantin, der sie bereits am Flughafen nur sehr widerwillig in Empfang nimmt und den Dana lieber heute als morgen nur noch von hinten sehen würde. Doch leider hat das Leben andere Pläne: White Crossing macht seinem Namen alle Ehre und Dana sitzt auf einmal fest. Plötzlich ist sie ausgerechnet auf Nathans Hilfe angewiesen - und schon ist das Schneechaos perfekt.

Meinung zum Cover: Wieder einmal hat sich Hannah Kaiser für tolle Schuhe bei ihrem Cover entschieden. Auch die Farben passen toll zusammen, mir gefällt es sehr gut. 

Meinung zum Inhalt: Eine wundervolle Geschichte zum Träumen. Es gibt alles, was eine romantische Story braucht: zwei Protagonisten, die, wie es scheint, unterschiedlicher nicht sein könnten und dadurch oft aneinander geraten, eine herzliche Familie mit einem Hauch Drama, eine wunderschöne Ortschaft, schneebedeckt rund um die Weihnachtszeit.
Dana ist eine ganz spezielle Frau, nicht einfach zu handhaben. Doch wenn man einmal ihre Fassade durchschaut hat, ist sie eine sehr sympathische Protagonistin. Nathan ist von einem Traummann nicht weit entfernt. Er ist immer für seine Familie da, kann äußerst charmant sein, ist selbstverständlich wahnsinnig heiß, hat Humor und natürlich Whisper, seine süße Hündin. Auch Nathans Familie und Danas Assistentin Sally sind mir schnell ans Herz gewachsen.
Der Schreibstil von Hannah Kaiser ist sehr angenehm, einfühlsam und humorvoll. Auch die erotischen Szenen sind toll gemacht, genau die richtige Menge und nicht zu vulgär. Das Ende war für mich nicht ganz so vorhersehbar, ich fand es sehr gut gemacht.

Fazit: Ein toller, winterlicher Liebesroman. Mit viel Humor, Drama, Erotik, Familie, spritzigen Dialogen. Von mir gibt es eine klare Kaufempfehlung!

Meine Rezensionen zu anderen Büchern von Hannah Kaiser:
Marzipanrosen
Unverkäufliches Liebhaberstück
Pfefferminzeis
Sekundenträume

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen