Sonntag, 31. Dezember 2017

Rezension zu "Hello Sunshine" von Laura Dave

!Werbung!

Erscheinungstermin: 16.04.2018

Titel: Hello Sunshine 
Autor: Laura Dave
Verlag:
Blanvalet
Mein Format:
eBook
Ungefähre Seitenanzahl:
384
Sprache:
 Deutsch   
Ebook*:
8,99
Taschenbuch*:
9,99
Kindle Unlimited:
Nein


Inhaltsangabe: Wenn dein Leben absolut perfekt ist – ist es dann nicht Zeit, etwas Neues zu wagen?
Sunshine Mackenzie lebt ihren Traum! Mit ihrer YouTube-Kochshow und ihren Lifestyle-Büchern begeistert sie Millionen von Fans. Sie ist einfach die Person, mit der jeder gern befreundet wäre. Noch dazu hat sie ihren Traummann geheiratet, den Architekten Danny, der ihr treu bei allem zur Seite steht. Alles scheint perfekt, bis ausgerechnet an ihrem fünfunddreißigsten Geburtstag herauskommt, dass die hochgelobten Rezepte aus der Show gar nicht von ihr sind. Die Fans sind empört, und Sunshine sieht nur einen Ausweg: Sie verlässt New York, um in einem kleinen Küstenstädtchen noch einmal von vorn zu beginnen …

Meine Meinung zum Buch: Das Cover finde ich sehr schön, es ist recht schlicht aber fröhlich. Die Farben und Schrift passen gut zusammen.
Die Charaktere haben alle toll in die Geschichte gepasst. Die Protagonistin Sunshine Mackenzie war mir am Anfang alles andere als sympathisch. Erst nach und nach, als man sie und ihre Geschichte kennen gelernt hat, ist sie mir ans Herz gewachsen. Wen ich sofort mochte, war ihre Nichte Sammy. Die Kleine ist was ganz besonderes und für mich war sie einer der besten Teile dieser Geschichte.
Anfangs zieht sich die Story ziemlich, erst nach einigen Kapiteln wird es etwas spannender und dann langsam wirklich packend.
Der Schreibstil ist sehr angenehm und leicht zu lesen. In dem Buch gibt es viel Drama und eine Prise Humor. Wer sich viel Romantik erhofft, ist leider falsch. Der Hauptpunkt ist Sunnys Leben und die Auswirkungen des Aufdeckens ihrer Lügen.
Sowohl Personen als auch Orte werden detailreich beschrieben, sodass man immer ein gutes Bild vor Augen hat. 

Mein Fazit: Insgesamt eine sehr packende Story mit tollen, authentischen Charakteren. Von mir gibt es definitiv eine Leseempfehlung! 


Danke an den Verlag für das Rezensionsexemplar!    
Meine Meinung wurde in keinster Weise beeinflusst.

*Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate Link. Wenn du auf diesen Link klickst und dort etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Dir entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten!

Samstag, 30. Dezember 2017

Rezension zu "Der letzte macht den Mund zu" von Michael Buchinger

Titel: Der letzte macht den Mund zu
Autor: Michael Buchinger
Verlag:
Ullstein
Mein Format:
Taschenbuch
Ungefähre Seitenanzahl:
240
Sprache:
 Deutsch   
Ebook:
8,99
Taschenbuch:
9,99
Kindle Unlimited:
Nein
 


Inhaltsangabe: Was alles nervt - von A wie vegan bis Z wie Blumenkränze
YouTube-Star Michael Buchinger erklärt böse und charmant, mit einer ordentlichen Prise österreichischem Humor, warum die Menschheit völlig verrückt ist und er seine Artgenossen nicht leiden kann. Buchinger zieht fabelhaft über Gesundheitsfanatiker und Bio-Nazis her, versteht nicht, warum jedes Jahr wieder Geburtstag gefeiert werden muss und verabscheut den Selfie-Wahn seiner Generation. Hier kriegt jeder sein Fett weg!

Meine Meinung zum Buch: Das Cover ist toll gestaltet, der Klappentext ansprechend. Michael Buchinger, ein Youtuber aus Österreich, hat sein erstes Buch geschrieben. Er ist einer der wenigen, dessen Videos ich auch nach Jahren noch gerne sehe. Seine Art und sein düsterer, sarkastischer Humor begeistern mich. Also wollte ich sein Buch natürlich lesen und war gespannt, ob man diese Art auch im Buch findet.
Einmal angefangen konnte ich kaum aufhören. Der Schreibstil ist locker und leicht. Es gibt einige Ratschläge in dem Buch, diese sind jedoch alles andere als trocken geschrieben. Den österreichischen Schmäh, den man von ihm kennt, findet man im Buch leider nicht, was ich aber durch den deutschen Verlag auch verstehe.
Die Kapitel sind gut strukturiert, das hat mir sehr gefallen und sie sind recht kurz gehalten, dadurch könnte man das Buch gut Stück für Stück lesen – oder man macht es wie ich und verschlingt es fast auf einmal. Jedes Kapitel besteht aus einer Story zu einem Thema und am Ende gibt es 3 goldene Regeln.
Sehr oft dachte ich „Ja, genau so ist es!“ und/oder musste laut lachen. Den Humor, den man von ihm von Youtube kennt, hat Michael Buchinger sehr gut auch schriftlich festgehalten. Wenn man seine Videos kennt ist es aber leider oft nur eine Wiederholung, da er die Stories dort schon erzählt hat.
Gegen Ende zieht sich das Buch etwas, ein paar Seiten weniger hätten meiner Meinung nach auch gereicht. 

Mein Fazit: Ein humorvoller Ratgeber mit viel Ironie, Sarkasmus und ehrlichen Worten. Mich hat das Buch auf jeden Fall sehr gut unterhalten und ich kann es nur weiter empfehlen!

Dienstag, 12. Dezember 2017

Rezension zu "Mitfahrer gesucht, Traummann gefunden" von Kyra Groh

Titel: Mitfahrer gesucht, Traummann gefunden
Autor: Kyra Groh
Verlag:
Forever by Ullstein
Mein Format:
eBook
Ungefähre Seitenanzahl:
401

Sprache: Deutsch   
Ebook:
4,99
Taschenbuch: 17,00
Kindle Unlimited:
Nein


Inhaltsangabe: 492 Kilometer. So weit ist es von Hamburg nach Frankfurt und eigentlich steht Romys exakt kalkulierter Fahrt wirklich nichts im Wege. Nur, dass sie sich ihren Opel Corsa ungeplant mit einem Möbel-Designer und einem Hund teilen muss, der so groß ist wie ein Kalb, und dass dieser fast einen Haufen auf die Rückbank gesetzt hätte. Der Hund, nicht der Designer. Leon. Dass dieser ziemlich attraktiv ist und wahnsinnig charmant kommt noch dazu. Doof, dass Romy eigentlich mit Flo zusammen ist. Und doof, dass Leon ihr eine Woche später im Meeting als neuer Kollege gegenüber sitzt. Manche nennen sowas Schicksal, Romy nennt es einen verdammt fiesen Zufall, der ihren wohldurchdachten Plan vom Leben ganz schön ins Wanken geraten lässt.

Meine Meinung zum Buch: Das Cover hat mich sofort angesprochen, es ist sehr fröhlich und passt gut zum Genre. Vom Inhalt verrät es nicht allzu viel. Der Klappentext hat mich endgültig überzeugt, er verspricht einen lustigen und lockeren Liebesroman.
Romy ist eine sehr sympathische Protagonistin, ich konnte mich gut in sie hineinversetzen. Sie hat (eigentlich) für alles einen Plan und ist mit ihrem Leben, ihrem Freund, der gemeinsamen Wohnung und ihrem Jon zufrieden. Oder?
Auf einer Fahrt von Hamburg nach Frankfurt lernt sie über eine Mitfahrerzentrale Leon und seinen Hund Dexter kennen. Leon war mir direkt sympathisch. Im Laufe des Buches hätte ich ihn dennoch gern öfter mal gegen eine Wand geklatscht. Die Nebencharaktere passen toll in die Geschichte und sind authentisch gemacht.
Die Handlung ist toll aufgebaut, immer wollte ich wissen wie es weiter geht.
Der Schreibstil war genau wie ich es mir erhofft hatte, locker und lustig. Ernstere Szenen gibt es aber auch, so wurden von dem Buch alle meine Emotionen gefordert. Ein richtiges Auf und Ab der Gefühle – einfach perfekt! Am Anfang eines Kapitels steht meistens ein Datum dabei, was mir, vor allem Anfangs, sehr geholfen hat, das Buch flüssig lesen zu können. 

Mein Fazit: Sehr sympathische Charaktere, spannende Handlung, viele Gefühle. Eine tolle Mischung. Ich konnte herrlich leicht in die Geschichte abtauchen und mit Romy ihren Traummann finden! 


Danke an NetGalley für das Rezensionsexemplar!    
Meine Meinung wurde in keinster Weise beeinflusst.