Samstag, 5. November 2016

Rezension zu "Mitten im Sommer, mitten ins Herz" von Anne Lux

Titel: Mitten im Sommer, mitten ins Herz (Liebes-Trilogie Band 1) 
Autor: Anne Lux
Verlag: Selfpublishing 
Mein Format: eBook  
Seitenanzahl der Print Ausgabe: 244
Sprache: Deutsch  
Ebook: 2,99
Kindle Unlimited: Nein


Inhalt: Alles könnte so schön sein, aber Stefanie findet es furchtbar: Ihr Freund Peter hat sie mit dem Kauf einer Doppelhaushälfte überrascht, doch was für viele die Erfüllung eines Traums wäre, schnürt Stefanie regelrecht die Kehle zu. Ihr Job als Texterin ist auch nicht erfüllend, sie fühlt sich verheizt und kämpft mit Intrigen. Und dann ist da noch die Sache mit den nie verwirklichten Träumen wie der Weltreise, der sie immer noch nachhängt. Als Stefanie den attraktiven Unternehmer Rolo kennenlernt, stellt dieser ihr Leben erst einmal auf den Kopf. Eine leidenschaftliche Affäre beginnt, aber der Euphorie folgt bald Ernüchterung, als Rolo sich plötzlich nicht mehr meldet. Im Nu ist Stefanie wieder im Alltag gefangen und genauso schnell mit Peter verlobt. Doch Rolo kämpft um sie – und gegen die Schatten aus seiner Vergangenheit. Er nimmt Stefanie mit auf eine aufregende Reise durch Asien, doch ihre Unsicherheit wächst: Ist eine neue Liebe wirklich die Lösung für alles, was im eigenen Leben schiefläuft? Wird sie zurechtkommen mit Rolos dreizehnjähriger Tochter, die er allein großzieht? Als die Zweifel übermächtig werden, nimmt Stefanie all ihren Mut zusammen und entschließt sich zu einem radikalen Schritt, um wirklich zu sich selbst zu finden …

Meinung zum Cover: Das Cover hat tolle frische Farben und passt gut zu Inhalt und Titel. 

Meinung zum Inhalt: Das Buch löste bei mir ein Auf und Ab der Gefühle aus. Ich konnte mich meistens sehr gut in Stefanie hineinversetzen, trotzdem hat sie mich oft genervt. Viele ihrer Handlungen fand ich sehr egoistisch. Peter habe ich sofort ins Herz geschlossen, er ist ein richtig süßer Kerl und man merkt beim Lesen wie sehr er sie liebt. Rolo war mir auch ziemlich sympathisch, auch wenn ich sein Verhalten nicht immer gut fand. Seine Story hat mich sehr gerührt.
Die Geschichte war humorvoll und spannend, nur an manchen Stellen hat sie sich etwas gezogen. Der Schreibstil ist locker und leicht, die Beschreibungen von Orten und Personen sehr bildlich. Vor allem die Kapitel, die nicht in Deutschland spielen, fand ich super, ich hatte genau ein Bild vor Augen. Mir waren nur Wegbeschreibungen ab und zu etwas zu genau. Erfahren wie ein Haus und Umgebung aussieht – toll. Erfahren wie die drei Straßen heißen, durch die die Protagonistin fahren muss um hinzukommen – mir persönlich etwas zu viel.
Ich freue mich aber auf jeden Fall auf den zweiten Teil, ich bin gespannt wie es mit ihrem Leben nun weiter geht. 

Fazit: Alles in allem ist der Autorin ein wundervolles, leichtes Buch mit viel Humor und Liebe gelungen. Ich habe es gerne gelesen, es hat mich toll unterhalten.


Vielen Dank für das Rezensionsexemplar!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen