Dienstag, 25. Oktober 2016

Rezension zu "Rosen für Rosy" von Maja Keaton

Titel: Rosen für Rosy (Roseport Lovers 4) 
Autor: Maja Keaton
Verlag: Selfpublishing
Mein Format: eBook
Seitenanzahl der Print Ausgabe: 229
Sprache: Deutsch
Ebook: 2,99
Kindle Unlimited: Ja
 
Inhalt: Selbst in einem Land, in dem jeder zweite Einwohner entweder Schriftsteller oder Musiker ist, läuft man nur selten einer echten Berühmtheit über den Weg. Wer hätte also gedacht, dass der gut aussehende Typ, der sich vor dem Schaufenster von Rosy’s Prettiest Flowers Shop die Schuhe zubindet, solch eine Berühmtheit ist? Rosy sicherlich am allerwenigsten. Doch die leidenschaftliche Blumenhändlerin denkt sowieso nicht immer in die richtige Richtung – und steht sich selbst und der Liebe irgendwie immer im Weg. Da wollen wir mal hoffen, dass es dieses Mal anders ist ...  
Die Romane können unabhängig voneinander und in beliebiger Reihenfolge gelesen werden.

Meinung zum Cover: Das Cover ist den anderen Büchern der Reihe sehr ähnlich, dennoch gefällt mir dieses hier bisher am besten. Das Grün ist strahlend frisch und die Frau könnte wirklich Rosy sein.

Meinung zum Inhalt: Gleich nach den ersten Sätzen wurde ich wieder direkt nach Roseport versetzt. Der Schreibstil der Autorin bringt die Stimmung dieses Ortes toll rüber, jedes Mal habe ich das Gefühl selber dort zu wohnen. Sie schreibt locker und mit viel Humor, jedes Gefühl, das Rosy empfunden hat, habe ich auch gefühlt.
Rosy ist eine unglaublich sympathische Protagonistin, ich hab sie direkt in mein Herz geschlossen. Nur ab und zu war sie mir etwas zu vorschnell mit ihren Entscheidungen gegen Callum. Er hingegen war mir nicht so sympathisch, das lag aber vielleicht daran, dass er nicht allzu oft vorkam, oder ich zumindest das Gefühl hatte, als würde das halbe Buch ohne ihn spielen. Bereits bekannte Charaktere kommen natürlich auch wieder vor, ich bin froh, dass man so mitbekommt, was in ihren Leben passiert.
Die Story ist lustig, romantisch und spannend, mir nur leider ab und zu etwas zu schnell. Es gibt öfter Sprünge, bei denen zwischen zwei Kapiteln Wochen oder Monate vergangen sind.
Insgesamt hat mir aber alles sehr gefallen und ich bin schon auf den nächsten Teil gespannt.

Fazit: Mich hat das Buch wieder mal wunderbar unterhalten, ich konnte schnell darin abtauchen, Maja Keaton schafft es immer wieder mich zu verzaubern.


Vielen Dank für das Rezensionsexemplar! 

Meine Rezension zu 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen