Mittwoch, 27. April 2016

Rezension zu "Ein bisschen mehr als Liebe" von Sarah Saxx

Titel: Ein bisschen mehr als Liebe (Greenwater Hill Love Stories 1)
Autor: Sarah Saxx
Verlag: Selfpublishing
Mein Format: eBook
Seitenanzahl der Print Ausgabe: 216
Sprache: Deutsch      
eBook: 0,99
Broschiert: 8,99 
Kindle Unlimited: Ja


Inhalt: Für die lebensfrohe Louise Foley beginnt ein aufregendes neues Kapitel: Die erste Arbeitsstelle nach ihrem Wirtschaftsstudium verschlägt sie in das verschlafene Städtchen Greenwater Hill, dem sie zu mehr Wirtschaftswachstum und Einwohner verhelfen soll. Als sie dort dem charismatischen Noah Baker begegnet, der ihr als Möbelpacker aushilft, ist es für beide Liebe auf den ersten Blick – mit Funkenflug, Schmetterlingen im Bauch und allem, was dazu gehört.
Doch dann erhält Noah das Jobangebot seiner Träume. Würde er es annehmen, wären Louise und Noah Hunderte von Meilen voneinander getrennt – was zu einer Zerreißprobe für die junge Beziehung werden könnte. Aber wofür entscheidet man sich in so einer Situation? Für die Karriere oder doch für die Liebe seines Lebens?

Meinung zum Cover: Mir persönlich gefällt das Cover an sich leider nicht, die Schrift und die pinken Akzente allerdings schon. Es passt aber perfekt zum Buch. 

Meinung zum Inhalt: Die Protagonisten sind beide so sympathisch, ich habe sie sofort in mein Herz geschlossen. Aber auch Nebencharaktere wie z.B. Chloe und Hugh, die man vielleicht schon von "A Place to Remember - Chloe&Hugh" kennt, sind toll beschrieben. Die Geschichte geht eigentlich recht flott los, man kennt sich aber trotzdem immer aus. Der Ort, Greenwater Hill, ist sehr schön beschrieben, ich konnte mir immer alles gut vorstellen. Wüsste ich wo es so einen Ort gibt – ich würde sofort losfahren.
Der Schreibstil ist wie gewohnt sehr angenehm, locker, lustig, fröhlich. Ich konnte das Buch flüssig lesen. Es wird abwechselnd aus der Sicht von Louise und Noah geschrieben, was ich bei Büchern am meisten mag. So bekommt man die Gedanken von beiden mit, was bei diesem Buch meiner Meinung nach sehr wichtig ist.
Die Story ist toll aufgebaut, die Gefühle der beiden stehen zwar im Vordergrund aber durch Noahs Entscheidung wird auch sein Job zum Thema. Genauso bekommt man einiges von der Arbeit von Louise mit. Also geht es in dem Buch zwar um die Liebe der beiden aber auch um ihre einzelnen Leben, was mir sehr positiv aufgefallen ist. So lernt man auch z.B. Clara und Maya kennen, zwei Nebencharaktere, die ich sehr lieb gewonnen habe. Und natürlich Hank – Noahs Hund. 
 
Fazit: Ich habe mich schon in den ersten Seiten in Greenwater Hill und seine Bewohner verliebt. Das Buch hat Liebe, Drama, sympathische Charaktere, Freundschaft, Träume. Eine unglaubliche Mischung.

 

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar!

Meine Rezension zu
Teil 2 "Ein Kuss für Clara"
Teil 3 "Zweimal mitten ins Herz"
Teil 4 "Außergewöhnlich verliebt" 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen