Freitag, 29. Januar 2016

Rezension zu "Liebe auf den ersten Chat" von Barbara Leciejewski

Titel: Liebe auf den ersten Chat
Autor: Barbara Leciejewski 

Verlag: feelings  
Format: eBook     
Seitenanzahl der Print Ausgabe: 257
Sprache: Deutsch     
eBook: 0,99
Taschenbuch: 12,99 
Kindle Unlimited: Nein
 
Inhalt: Ein spritziger und wunderschöner Liebesroman, der an einem Ort spielt, der nicht moderner sein könnte: dem Internet!
Wenn LadyChatterley und MrNiceGuy sich in den Chatroom einloggen, wahren beide ihre Anonymität. Online können sie der Realität entfliehen und sie selbst sein. Eine tiefe Freundschaft entsteht zwischen den beiden, obwohl sie sich in der Realität nicht kennen.
Im realen Leben ist LadyChatterley Charlotte, eine unscheinbare Leseratte, die in einer Buchhandlung in München arbeitet und für ihr großes Idol, den Schauspieler Jonas schwärmt. Durch einen Zufall kommt sie zu der Ehre, ihren Schwarm persönlich kennenlernen zu dürfen und stellt fest, dass er bodenständig und wirklich der Mann ihrer Träume ist.
Kann die Liebe zwischen dem schüchternen Bücherwurm und dem begehrten Schauspielstar wirklich entflammen? Doch wer ist eigentlich MrNiceGuy und welche Rolle spielt er im Film ihres Lebens?

Meinung zum Cover: Das Cover finde ich, obwohl mir rosa normalerweise nicht wirklich gefällt, sehr gelungen, es passt sehr gut. Auch die Schrift finde ich gut gewählt.

Meinung zum Inhalt: Charlotte ist eine sehr ruhige und nicht sehr selbstbewusste Protagonistin. Ansich finde ich sie sehr sympathisch und ich bin auch schnell mit ihr warm geworden, nur ab und zu hat sie sich selber viel zu klein gemacht, das fand ich dann auf Dauer etwas anstrengend. Jonas war mir gleich sympathisch, man kann schnell raus lesen, dass er trotz seinem Erfolg „normal“ geblieben ist. Auch die Nebencharaktere, wie zum Beispiel die Geschwister von Charlotte und Jonas, sind mir schnell ans Herz gewachsen.
Online ist es oft einfacher. So ist es für Charlotte schwer mit Menschen zu reden, chatten ist allerdings kein Problem. Vor allem mit MrNiceGuy. Die Chats zwischen LadyChatterley und MrNiceGuy habe ich sehr gerne gelesen! Anfangs hatte ich, vor allem wegen dem Titel, die Befürchtung, dass das ganze Buch voll mit Chats ist, diese Befürchtung hat sich jedoch nicht bewahrheitet.
Das Buch ist eine wundervoll gelungene und witzige Liebesgeschichte, die man gut zum Abschalten lesen kann. Auch ein paar ernstere Themen werden angeschnitten, ohne jedoch die lockere Stimmung zu stören.
Das ist mein zweites Buch der Autorin und der Schreibstil ist auch diesmal wieder sehr angenehm. Ich bin flüssig durch das Buch gekommen. Die Geschichte wird genau im richtigen Tempo aufgebaut, es gibt lustige, ernste, traurige, glückliche Momente, von keinem zu viel oder zu wenig. 

Fazit: Ein lockeres und lustiges Buch mit sehr sympathischen Charakteren. Perfekt um kurz der Realität zu entfliegen und in eine wunderbare Liebesgeschichte zu tauchen. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen