Sonntag, 22. November 2015

Rezension zu "Liebe Dich - immer" von Anja Saskia Beyer

Titel: Liebe Dich - immer 
Autor: Anja Saskia Beyer 
Verlag: Doyé Verlag
Format: eBook   
Seitenanzahl der Print Ausgabe: 298
Sprache: Deutsch    
eBook: 2,99
Taschenbuch: 9,95
Kindle Unlimited: Ja

Inhalt: Emma Thompson ist jung, Studentin und allein. Seit einem zutiefst verstörenden Erlebnis vor ein paar Jahren hat sie das Vertrauen in Männer verloren.
Als ihre quirlige Mutter zu ihrer Jugendliebe ins große Berlin ziehen will, geht Emma mit und versucht einen Neuanfang.
Dabei lernt sie an der Uni den Surfer und Studenten Ben, Mitte 20, kennen – ziemlich attraktiv und unnahbar.
Trotz seiner abweisenden Art fühlt sich Emma zu Ben hingezogen.
Aber auch er trägt schon viel zu lange ein dunkles Geheimnis mit sich herum. Schaffen es Emma und Ben, wieder zu vertrauen und bedingungslos zu lieben?

Meinung zum Cover: Das Cover ist schlicht aber passend zum Inhalt. Mir gefällt es!

Meinung zum Inhalt: Das Buch hat mich vom ersten Moment an gefesselt, in jeder freien Minute habe ich weiter gelesen. Es war nie langweilig, immer spannend. Vor allem wollte ich das Geheimnis von Emma unbedingt erfahren, das zieht sich durch das ganze Buch. Auch wenn man es sich vielleicht denken kann, man erfährt erst am Ende was es genau ist. Emma war mir von Anfang an sehr sympathisch, auch wie sie mit Anton umgeht und sich um ihn kümmert. Anton habe ich sofort ins Herz geschlossen, so ein Süßer :D, genau wie ihre Mom. Werner war mir anfangs sehr suspekt, das hat sich aber bald gelegt. Ben hat für ein Wechselbad meiner Gefühle gesorgt, mal dachte ich mir „Toll, sympathisch!“ und ein paar Seiten später „Grr, Arsch!“. Aber vor allem am Ende war er mir sehr sympathisch und seine Vergangenheit hat mich sehr gerührt. Allgemein ist es ein sehr emotionales Buch. Ich konnte lachen, mich freuen, weinen und fluchen. Man lebt mit Emma und Ben mit, ich konnte mich in beide gut hinein versetzen. Der Schreibstil ist auch sehr angenehm, leicht und fesselnd. Ich bin flüssig durch das Buch gekommen. 

Fazit: Ein toller Roman mit Höhen und Tiefen, der einen nicht mehr loslässt. Ich lese selten ein Buch, bei dem es so viele verschiedene Schicksale gibt, ich mich aber in alle gut hineinversetzen kann. Toll gemacht! 


Vielen Dank für das Rezensionsexemplar!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen