Freitag, 6. November 2015

Rezension zu "Die Tränen der verkauften Mädchen" von Monika Wurm

Titel: Die Tränen der verkauften Mädchen
Autor: Monika Wurm
Verlag: Amdora Verlag
Format: eBook   
Seitenanzahl der Print Ausgabe: 492 
Sprache: Deutsch   
eBook: 6,99 
Kindle Unlimited: Nein



Inhalt: Das scheinbar friedliche Leben der armen Halbwaise Malaya aus der philippinischen Stadt Manila wird auf den Kopf gestellt, als ihr das Schicksal innerhalb kürzester Zeit mehrere tiefe Wunden zufügt. Der alkoholabhängige Vater verkauft seine eigene Tochter an die Mafia, die mit ‚weißem Fleisch‘ handelt - nur wenige Tage nachdem sie von ihrem egoistischen Verehrer brutal vergewaltigt wurde. Das bemitleidenswerte sechzehnjährige Mädchen wird zusammen mit Gleichaltrigen unter katastrophalen Bedingungen in einem Schiffscontainer nach Dubai geschmuggelt. Dort, in der Stadt der Träume, wird sie als Luxus-Gespielin versteigert. Nach dem Tod ihres ersten Herrn weht das Schicksal sie unerwartet in die Arme eines anderen Mannes. Wird es der goldäugigen Malaya gelingen, das Herz ihres neuen Herrn, eines attraktiven, aber heißblütigen Arztes, zu gewinnen? Welches Schicksal erwartet Malaya im Land der unendlichen Möglichkeiten und des vermeintlichen Reichtums? Kann sie endlich glücklich werden?

Meinung zum Cover: Das Cover ist sehr schön aber ich denke ein anderes hätte besser zum Inhalt gepasst.

Meinung zum Inhalt: Puh, ich finde das Buch ist nichts für schwache Nerven. Ich musste es ab und zu einfach ein bisschen zur Seite legen, auch wenn ich eigentlich unbedingt wissen wollte wie es weiter geht. Die Geschichte ist sehr packend, man fiebert mit Malaya mit und hofft, dass alles gut geht. Immer wieder frischen ungeahnte Ereignisse die Geschichte auf, es wird nie langweilig. Malaya ist mir von Anfang an sehr sympathisch gewesen, darum waren viele Stellen in dem Buch wohl etwas viel. Es ist zwar eine fiktive Geschichte aber Menschenhandel mit allem rundherum gibt es ja doch, das hat man durch das Buch deutlich im Kopf. Die Beschreibungen sind sehr gut und bildhaft, auch von den Orten, ich konnte mir alles gut vorstellen.

Fazit: Ein wunderbarer Roman mit Romantik, etwas Erotik, Spannung und viel Drama. Ich kann das Buch nur empfehlen!

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen