Dienstag, 13. Oktober 2015

Rainbow-Muffins

Hallo ihr Lieben!


Heute kommt mal ein anderer Beitrag von mir, es geht um kein Buch sondern um Muffins! Meine zweitgrößte Leidenschaft, gleich nach dem Lesen, ist das Backen. Im Sommer war es allerdings so unerträglich heiß in meiner Wohnung, dass ich nicht dazu gekommen bin ohne zu schmelzen, daher habe ich es lieber gelassen. Aaaber jetzt ist es ja wieder kälter (yey, ich liebe den Herbst!), also habe ich wieder begonnen mehr zu backen. Ich habe mir zwar schon öfter vorgenommen einen Blogeintrag dazu zu machen, habe aber dann doch immer wieder vergessen. Aber diesmal nicht! :D Ich hoffe auch, dass ich in Zukunft nicht mehr vergesse. Dann gibts ab und zu von mir einen Back-Blogeintrag. :D

So, also diesmal habe ich Rainbow Muffins gemacht (ich habe viel zu viel Lebensmittelfarbe und die gehört weg :D), als Rezept habe ich das von den Rainbow Cupcakes von der Seite amerikanisch-kochen.de genommen, nur ich habe sie ohne Frosting gemacht.

Meine fertigen Muffins. :D







Für 12 Stück braucht ihr:

  • 130g weiche Butter (nicht flüssig)
  • 130g Zucker
  • 2 Eier (Raumtemperatur)
  • 1 Päckchen Vanillinzucker
  • 250g Mehl
  • 1 1/2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 80ml Milch (Raumtemperatur)
  • Backstabile Lebensmittelfarbe 

 Zubereitung:

  • Als erstes wird die weiche Butter mit dem Zucker und dem Vanillinzucker schaumig aufgeschlagen.
  • Dann kommen die Eier hinzu und werden gut unter die Masse gerührt.
  • Das Mehl wird mit dem Salz und dem Backpulver in einer Schale vermischt und dann im Wechsel mit der Milch unter die Butter-Eimasse gerührt. 
  • Der Teig wird, wenn er zu einer glatten Masse gerührt worden ist, gleichmäßig in 6 Schälchen aufgeteilt und in den gewünschten Farben eingefärbt. (Die Regenbogenfarben sind lila, blau, grün, gelb, orange und rot.)
Wie man sieht hatte ich im Endeffekt ein etwas
eigenartiges "lila", gelb, orange, blau, rot und grün.
Es sollte darauf geachtet werden, dass die Farben backfest sind und möglichst keinen Eigengeschmack haben. (Ich habe die Lebensmittelfarben von DekoBack genommen.)
 
  • Anschließend wird jeweils ca. 1 TL von jeder Farbe in den Muffinförmchen verteilt.
Ich habe die doppelte Menge gemacht und einmal habe ich einfach
Kleckse in die Form gegeben,
und einmal habe ich die Farben in der Reihenfolge des
Regenbogens in die Form gegeben und immer glatt gestrichen.
Dabei möchte ich noch darauf hinweisen, dass die Farben die im Cupcake ganz unten sind, beim Backen nach oben steigen und so dickere Schichten bilden.
  • Die Cupcakes müssen dann für 12-15 Minuten bei 180°C (Umluft) gebacken werden.
Wenn bei der Stäbchenprobe kein Teig hängen bleibt, sind sie fertig. 

Kommentare:

  1. Huhu!

    Also, ehrlich gestanden, bin ich kein Freund von Lebensmittelfarben (Eigentlich ist da ja nix anderes als pure Chemie), aber deine Muffins (oder sind es Cupcakes, den Unterschied hab ich ja nie so wirklich verstanden :D) sehen schon interessant aus. Könnte ich mir auch gut für Halloween vorstellen, wenn man nur Orange und eine dunkle Farbe nimmt :).

    Liebe Grüße
    Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu,
      Ja, sind Muffins. :D
      Das könnte sicher klappen, gleich mal für nächstes Jahr gemerkt. ;)
      Und ich nehme "interessant" einfach mal als Kompliment also: danke! :)
      Liebe Grüße
      Tami

      Löschen