Mittwoch, 16. September 2015

Rezension zu "Liebe kommt im Schottenrock" von Martina Gercke

Titel: Liebe kommt im Schottenrock (Portobello Girls 1)
Autor: Martina Gercke
Verlag: Selfpublishing
Format: eBook  
Seitenanzahl der Print Ausgabe: 362
Sprache: Deutsch   
eBook: 2,99 
Taschenbuch: 9,95
Kindle Unlimited: Ja


Inhalt: Die Klatschreporterin Cassie Devinmoore hat ihr Leben im Griff. Zusammen mit ihren Freundinnen Emily, Taylor und Olive lebt sie in einer schicken WG im angesagten Londoner Viertel Portobello. Als sie jedoch den Shootingstar der Serie "Highlander Kisses" interviewen soll, ist sie nicht sonderlich erfreut, denn der gutaussehende Sam MacLeod verkörpert alles, was Cassie nicht mag: Schottland und Schauspieler.
Missmutig bricht sie nach Applecross, einem kleinen Dorf im Norden Schottlands, auf. Dummerweise ist Sam MacLeod ebenfalls nicht begeistert darüber, dass ausgerechnet die Reporterin ein Interview mit ihm führen soll, die ihn in ihrer Kolumne vor knapp einem Jahr bereits bloßgestellt hat.
Doch dann läuft Cassie ein Schaf über den Weg und plötzlich kommt alles anders als geplant ...

"Liebe im Schottenrock" ist der Auftakt der "Portobello Girls-Reihe". Alle Bücher können jedoch unabhängig voneinander gelesen werden. Der nächste Band erscheint Herbst 2015. 


Meinung zum Cover: Anfangs habe ich mich wirklich gefragt, was das Schaf denn hier in der Geschichte für eine Rolle spielt, dass es gleich am Cover ist. Aber nachdem ich zu Lesen begonnen habe, war alles klar, von daher finde ich das Cover passt perfekt zum Inhalt und schön ist es auch. ;)

Meinung zum Inhalt: Und wieder ein neues Buch von Martina Gercke, das musste ich natürlich gleich haben. :D Titel, Cover und Klappentext haben mich gleich angesprochen. Außerdem finde ich Bücher, die in Schottland spielen einfach super! Cassie war mir von Anfang an sehr sympathisch, ich habe sie direkt ins Herz geschlossen. Sam gegenüber war ich etwas skeptisch aber auch das hat sich irgendwann gelegt. Auch wenn die restliche Mädels WG nicht allzu viel vorkam, wirken sie alle sehr sympathisch. Die Idee eine WG einzubauen finde ich super, das lockert das ganze etwas auf und es gibt nicht nur „sie“ und „ihn“. Perfekt für den Auftakt einer Reihe. Ich bin schon gespannt auf die nächsten Teile. Die Story ist gut aufgebaut und es bleibt durchgehend spannend und man fragt sich die ganze Zeit, wie es wohl ausgeht mit den beiden. Der Schreibstil ist, wie gewohnt, locker und angenehm, man kann das Buch flüssig lesen. Die Beschreibungen sehr bildhaft, ich hatte alles direkt im Kopf.  

Fazit: Ein witziger, spritziger, romantischer Chick-Lit Roman für Zwischendurch.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen