Mittwoch, 1. April 2015

Ein Surfer zum Verlieben (Zum-Verlieben-Reihe 1) von Violet Truelove

Hier meine Rezension zu Ein Surfer zum Verlieben

 
Cover: Das Cover ist sehr farbenfroh und fröhlich. Ich finde es sehr ansprechend und man freut sich schon auf genauere Beschreibungen der Kulisse.

Inhalt: Der erste Roman der erfolgsverwöhnten Bestsellerautorin Lindsay Lovejoy handelte von dem hartgesottenen Profisurfer Palmer Warden. In Erklärungsnot gerät die Autorin, als die Vorlage für diese Romanfigur, der Surfstar Warden Palmer, in ihr Leben tritt.
Kann der Bad Boy dem Traumtypen aus ihren Romanen das Wasser reichen? Oder muss Lindsay erkennen, dass sie all die Jahre für ein Produkt ihrer Fantasie geschwärmt hat?

Meinung: Nachdem ich „Ein Fotograf zum Verlieben“ gelesen habe und begeistert war, musste ich natürlich auch „Ein Surfer zum Verlieben“ lesen. Und ich hatte Recht, das Buch ist mindestens genauso toll! Der Schreibstil ist unglaublich flüssig, man kann sich in dem Buch verlieren. Hier erfährt man alles über die Autorin Lindsay Lovejoy und den Profisurfer Warden Palmer, der die Vorlage für eine Figur in Lindsays erstem Buch war, ohne dass er es wusste. Die Charaktere werden perfekt beschrieben, man lernt sie langsam kennen und verstehen und dadurch wachsen sie einem wirklich ans Herz. Vor allem die Beziehung von Lindsay zu ihrem Bruder ist wirklich rührend. Auch die Nebenhandlungen sind toll geschrieben. Das Buch ist perfekt für Zwischendurch, um der Welt ein bisschen zu entfliehen und Strandfeeling mit jeder Menge Romantik und Humor zu bekommen.  Auch etwas ernstere Themen werden auf eine tolle Weise mit eingebunden, ohne sehr erdrückend zu sein. 

Fazit: Ein toller Roman, der zum Nachdenken, Lachen, Weinen und Träumen einlädt. Und das Ganze mit Urlaubsfeeling. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen