Dienstag, 24. März 2015

Verdächtig vertraut: Ein Liebesroman aus Münster von Anne Lay

Hier meine Rezension zu Verdächtig vertraut


Cover: Das Cover finde ich unglaublich schön und auch einfach gehalten. Dieses Grün ist eine sehr schöne Farbe und ich persönlich kenne nicht so viele Bücher mit so einer Farbe, dadurch ist es doch eher auffällig.

Inhalt: Sandras Leben scheint perfekt. Kaum hat sie die neue Stelle in ihrer Traumstadt Münster angetreten, da begegnet sie auch schon dem attraktiven Tobias. Aus der anfänglichen Sympathie wird schnell mehr, und auch beruflich läuft alles hervorragend. Das ändert sich jedoch schlagartig, als Sandra einer Straftat bezichtigt wird. Und schon bald muss sie sich fragen, wem sie noch vertrauen kann. In „Verdächtig vertraut“ erzählt Anne Lay die Geschichte einer jungen Frau, die unter einen schweren Verdacht gerät und dabei Gefahr läuft, alles zu verlieren.

Meinung: Das Buch startet recht langsam und in Richtung Chick-Lit und dann ist man auf einmal mitten drin im Krimi. Man erfährt viel Hintergrund von den Charakteren und auch die Umgebung wird toll beschrieben. So kann man sich gut hineinversetzen. Und wenn die Spannung hinzu kommt gibt’s kein Weglegen mehr! Der Schreibstil ist sehr angenehm, man kann das Buch flüssig lesen und ich habs auch gleich auf einen Rutsch durch gehabt. Es gibt oft Stellen wo man denk „Jetzt passiert was!“, aber dann doch nicht. Das regt die Spannung noch mehr an. Die Protagonisten sind wunderbar sympathisch und realistisch gehalten. Vor allem Sandra ist mir ans Herz gewachsen. Die Mischung von Chick-Lit und Krimi ist im ganzen Buch spürbar und die Autorin hat die perfekte Harmonie dazwischen geschaffen.

Fazit: Verdächtig vertraut schafft es, den Leser perfekt zu unterhalten. Wer Chick-Lit und Krimi mag, sollte das Buch unbedingt lesen. Auf weitere Werke der Autorin bin ich schon gespannt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen