Dienstag, 24. März 2015

10 Gebote in Pink von Arantxa Conrat

Hier meine Rezension zu 10 Gebote in Pink


Cover: Das Cover ist sehr schlicht gehalten, einfach nur ein Schuh aber dafür hat es sehr auffällige Farben und auch zum Inhalt passt es gut. Wie man nach ein bisschen lesen selbst erfährt.

Inhalt: Josis Gebot Nr. 10: ICH WERDE SONNTAGS NICHT SHOPPEN (AUCH NICHT IM INTERNET)
Joséphine Müllerheinrich, genannt Josi, Großstadtfrau Ende Zwanzig, stöckelt auf ihren High-Heels durchs Leben. Inspiriert von Papst Franziskus beschließt sie jedoch, ihrem Leben ein wenig mehr Ordnung einzuhauchen. Der Weg: Aus den echten zehn Geboten leitet sie ihre ganz eigene Version ab und nimmt sich vor, sechs Monate lang danach zu leben. Auf Empfehlung ihrer Freundin Olivia findet sie in Bruder Peterle den perfekten Online- Begleiter für ihr Projekt. Dabei ahnt sie jedoch nicht, wer sich in Wahrheit hinter diesem Namen verbirgt…
Witzig, charmant und ideenreich sucht Josi nach dem Sinn des Lebens.

Meinung: An das Buch herangegangen bin ich mit gemischten Gefühlen. Die Idee neue 10 Gebote zu schreiben,  an sich selber angepasst, fand ich toll! Allerdings war ich mir unsicher ob man es so gut umsetzen kann, ohne dass es langweilig wird. Doch der Autorin ist genau das super gelungen. Das Buch ist erfrischend humorvoll geschrieben obwohl es auch um ernstere Dinge geht. Peter, der Frauenheld und Josi, die Chaosqueen. Der Schreibstil ist angenehm und die Charaktere sind sehr realistisch gehalten und toll beschrieben, so kann man gut abtauchen und fiebert mit Josi und Peterle mit. Im Laufe des Buches erlebt man auch viele Veränderungen der Protagonisten mit, vor allem bei Peter, hat mir sehr gut gefallen. Der Hauptteil des Buches besteht aus der klassischen Verwechslungsgeschichte. Man will die ganze Zeit ins Buch hopsen und Josi endlich sagen was los ist! Immer wieder liest man zwischendurch die Mails von Josi und Bruder Peterle, was dem Buch noch eine gewisse Erfrischung verleiht.

Fazit: Ein toller Roman, sehr gut zu lesen und wirklich lustig geschrieben. Und die Romantik fehlt auch nicht. Falls man ihn an öffentlichen Orten liest – Vorsicht vor irritierten Blicken wenn man mal wieder nicht anders kann als zu lachen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen