Donnerstag, 5. Februar 2015

Irgendwas ist doch immer! von Daniela Nagel

Hier meine Rezension zu Irgendwas ist doch immer!

 
Cover: Das Cover ist sehr schön und durch die Mischung aus Türkis und Rot, finde ich, sehr auffällig. Über den Inhalt verrät es nicht wirklich etwas, jedoch erkennt man, dass es sich um ein lustiges Buch handelt.

Inhalt: Kleine Kinder, große Kinder und noch größere Kindsköpfe – der ganz normale Wahnsinn!
Kind, Karriere, Traummann – die junge Lektorin Alice hat eine klare Vorstellung davon, wie sie das alles hinbekommt. Dumm nur, dass der Chef, eine vernachlässigte Freundin, die Politik und (Schwieger)Mütter es noch besser wissen! Und der Traummann vor allem mit seinem Job beschäftigt ist. Ein Glück, dass sie Eve an ihrer Seite hat. Eve, bisher Vollzeitmutter von sechsjährigen Drillingen, sucht noch nach der zündenden Idee, wie es beruflich weitergehen könnte . Eins ist klar: Das Leben (mit Kindern) ist wie eine Wundertüte – voller Überraschungen!

Meinung: „Irgendwas ist doch immer!“ ist die Fortsetzung von „Das Leben ist kein Kindergeburtstag“, allerdings muss man den ersten Teil nicht gelesen haben, um den zweiten zu verstehen. Ich habe den ersten Teil auch (noch) nicht gelesen und ich hatte keine Probleme beim Lesen. Man liest über den Alltag und die damit verbundenen Probleme einer bzw. zwei Mütter. Alice und Eve. Auch die Kapitel sind abwechselnd aus der Sicht von Alice und Eve geschrieben. Anfangs kennt man sich damit allerdings nicht wirklich aus, ich habe erst ein bisschen gebraucht, bis ich überhaupt mitbekommen habe, dass es abwechselnd in der ich-Sicht von den beiden geschrieben ist. Ich denke da wäre am Anfang von jedem Kapitel ein Hinweis, eine Überschrift, ganz nützlich. Die Kapitel sind sehr kurz gehalten, was das Lesen sehr angenehm macht. Man kann fast jederzeit aufhören oder auch noch mal schnell ein Kapitel lesen. Die Themen in dem Buch sind recht realitätsnah aber doch lustig erzählt. Der Schreibstil ist sehr unterhaltsam und flüssig. Ich musste oft schmunzeln :)

Fazit: Ein sehr lustiges, unterhaltsames Buch mit sympathischen Protagonisten. Ich kann das Buch sehr empfehlen, wenn man einen kurzweiligen, amüsanten Roman mit durchaus realen Themen lesen will!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen