Samstag, 7. Februar 2015

Glücksstern mit Schwips von Martina Gercke

Hier meine Rezension zu Glücksstern mit Schwips

Das Cover, welches ich kenne
Das Cover, welches ich noch entdeckt habe

Cover: Das Cover ist sehr schlicht, man sieht nur zwei Menschen in einer innigen Bewegung, wobei ich vor einiger Zeit auch noch ein anderes Cover entdeckt habe (vielleicht ein älteres?), welches ich sehr schön finde. Das lässt auf eine schöne Geschichte mit viel Fantasie, im Stil von 1001 Nacht schließen.


Inhalt: Sara ist neunundzwanzig und glücklich. Sie hat einen tollen Job und mit Florian hat sie endlich ihren Traummann gefunden.
Alles läuft perfekt … bis nach einer durchzechten Nacht plötzlich ein halb nackter sehr attraktiver Mann in ihrem Wohnzimmer steht. Unglücklicherweise hat Sara einen Filmriss und kann sich nicht erinnern, was in der Nacht passiert ist. Als sie ihn bittet zu gehen, weigert sich dieser und richtet sich häuslich bei Sara ein. Wie soll sie Florian den gut aussehenden Fremden in ihrer Wohnung erklären? Und warum spielen ihre Hormone in der Gegenwart des Fremden verrückt? Ein Notfallplan muss her, schließlich ist Florian eifersüchtig auf jeden Mann in ihrer Nähe. Kurzerhand erklärt sie den Fremden zu ihrem neuen schwulen Mitbewohner und das Schicksal nimmt seinen Lauf ...

Meinung: Wer sich ein realistisches Buch wünscht, ist hier an der falschen Adresse. Ich finde das allerdings sehr positiv! Es ist kein typischer Liebesroman, sondern etwas Außergewöhnliches. Die Geschichte ist mit viel Humor geschrieben, ich musste mehr als nur einmal lachen und der Schreibstil ist locker und flüssig wie man es von der Autorin schon gewohnt ist. Die Protagonisten sind toll beschrieben, Sara und Jim (Dschinn) sind sehr süß und witzig, einfach sympathisch. Es erinnert mich alles ein bisschen an eine männliche Version von ‚Die bezaubernde Jeannie ‘ aber auch hier, sehr bezaubernd ;) Nur das Ganze spielt in Hamburg und ein nächtlicher Besuch an einer Dönerbude hat eine wichtige Rolle.

Fazit: Eine tolle Mischung zwischen neumodischem Märchen und Liebesroman. Alles in allem ein wirklich lustiges Buch, welches man gar nicht mehr weglegen möchte!

Kommentare:

  1. Huhu! :)

    Vom Cover das du auch kennst würde ich gar keine magische Geschichte erwarten. Schön, dass es trotzdem ein paar Märchenelemente hat und noch dazu recht humorvoll geschrieben zu sein scheint. Das Büchlein wandert gleich mal auf meine WuLi. :)

    Liebste Grüße
    Nina ♥♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey :)
      Ich finde auch irgendwie, das pinke Cover passt viel besser, da es ja wirklich einige magische Elemente in dem Buch gibt :)
      Dann viel Spaß beim Lesen! :D
      Tami ♥

      Löschen