Montag, 12. Januar 2015

tatsächlich ländlich von Nicole S. Valentin

Hier meine Rezension zu tatsächlich ländlich 


   
Cover: Die Farben sind zwar nicht ganz mein Fall aber das Bild passt gut zum Inhalt. Die Vögel gefallen mir :)

Inhalt: Luisa ist genervt. Und zwar gründlich.
Nicht nur, dass sie anstelle ihrer Mutter aufs Land fahren muss, um bei der Organisation der Feier zum 85. Geburtstag ihrer Großmutter zu helfen.
Nein, auch die Männer im Ort lassen mehr als zu wünschen übrig. Besonders Henning Josten bringt sie ordentlich auf die Palme durch seine widerlich anmaßende Art.
Aber so leicht lässt sich Luisa Schwartz die Butter nicht vom Brot nehmen.
Und von irgendeinem dahergelaufenen Bauern schon mal gar nicht.
Dabei hat es gefälligst auch keine Rolle zu spielen, dass er ihre Gefühlswelt über Gebühr durcheinanderwirbelt.
Oder etwa doch?

Meinung: Auch wenn die Geschichte nicht wirklich etwas neues ist (mich hat es zB. an "Ein Hinterwäldler zum Verlieben" von Poppy J. Anderson erinnert), ist sie sehr
gut geschrieben. Man kommt leicht in die Geschichte, welche aus der Sicht von Luisa geschrieben ist, rein und will das Buch dann kaum mehr weglegen. Es ist ein toller
Roman zum Zwischendurchlesen. Oma Leni ist eine tolle Figur, sehr witzig gemacht, sie kann man nur sympathisch finden.
Ich finde nicht nur die Beziehung zwischen Luisa und Henning süß, sondern auch die zwischen Luisa und Teresa. Man lacht und leidet mit allen Personen mit! Zum Ende hin
wird es dann, finde ich, wieder etwas überraschender.

Fazit: Ich kann das Buch jedem empfehlen, der mal eine (wie der Titel schon sagt) etwas ländlichere Umgebung in einem schönen Liebesroman möchte.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen