Montag, 29. Dezember 2014

VerkehrsVerbot von Linda Calore

Hier meine Rezension zu VerkehrsVerbot

  
Cover: Das Cover passt sehr gut zum Inhalt, ich finde es sehr gelungen.

Inhalt: Isabella ist 25 Jahre, studierte Psychologin, frischgebackenes Mitglied einer modernen Gemeinschaftspraxis und vor Kurzem mit ihrer Jugendliebe zusammengezogen. Ihr Leben könnte nicht perfekter sein! Bis sie eines Tages ihren Freund beim Sex vor ­der Webcam erwischt und er spurlos verschwindet. Von da an ist nichts mehr so, wie es zuvor war …
Zur Krönung des Chaos flattert auch noch eine Anzeige gegen die Praxis ins Haus und nicht nur Isabella, sondern auch ihre Kollegen die dynamische Yogalehrerin Lydia, ihre Mentorin das Medium Marlene und der heiß begehrte Masseur Marco müssen um ihre Existenz bangen. Die vier Freunde beginnen eine Reise in die dunkle, gefährliche Welt der Liebe und erleben dabei Momente voller Verzweiflung, Lust, Angst, Erotik und sinnlicher Hingabe. Auch wenn ihre Zukunft auf dem Spiel steht, lässt Isabella die unwiderstehliche Kraft der inneren Leidenschaft nicht los …

Meinung: Als ich anfing zu lesen, dachte ich es ist ein "normaler"
Erotikroman. Dabei sind die Stellen, an denen Erotik vorkommt sehr "einfach" gehalten. Man hat viel Freiraum für seine eigenen Gedanken und Vorstellungen, was mir sehr gut gefallen hat. Es kommt auch sehr viel esoterisches vor. Ich habe nicht wirklich Erfahrungen mit dem Thema Esoterik, aber auch diese Beschreibungen haben mir gut gefallen. Es war nicht zu viel, genau richtig. Die Abschnitte mit den Traumdeutungen fand ich allerdings zu lang.
Das Buch ist abwechselnd aus der Sicht der vier Protagonisten geschrieben. So etwas habe ich besonders gern, da man sich nicht nur in eine Person sehr gut hinein versetzen kann, sondern gleich in mehrere. Sie sind mir alle sehr ans Herz gewachsen und ich habe durch den Schreibstil ein sehr gutes Bild von ihnen in meinem Kopf. Langsam erfährt man von jedem einzelnen die Geschichte und Geheimnisse. Sehr spannend und gut zu lesen. Es ist auf jeden Fall nicht das, was man sich erwartet, jedoch kann ich es nur empfehlen. Durch das Ende bin ich schon auf den zweiten Teil gespannt.

Fazit: Ein toller Debütroman, trotz kleiner Mängel gut geschrieben. Auf jeden Fall mal etwas anderes.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen