Montag, 24. November 2014

Weihnachtsmann mit Biss von Leonie von Zedernburg

Hier meine Rezension zu Weihnachtsmann mit Biss

 
Cover: Passt gut zum Titel, lässt über den Inhalt rätseln.

Inhalt: Himmelblaue Augen lächelten sie an. Steffi schnappte nach Luft wie ein Fisch auf dem Trockenen. War es möglich, dass man sich Knall auf Fall in ein Augenpaar verlieben konnte? Steffi, die auf den Pfaden einer alten Liebe wandelt, bucht einen Wochenendtrip nach Nürnberg, um den dortigen Christkindlmarkt zu besuchen. Dabei kommt es zu einem folgenschweren Zusammenstoß mit einem „Weihnachtsmann“. Der überaus gutaussehende Santa, der privat auf den Namen Jacob hört, übt auf Steffi eine außerordentliche Anziehungskraft aus, der sie sich nicht entziehen kann. Geheimnisvoll erscheinende Ereignisse lassen den ungeheuerlichen Verdacht aufkommen, dass es sich bei Jacob nicht um einen einfachen Weihnachtsmann handeln kann. Doch Steffi ist, ohne es zu ahnen, längst seinem Zauber verfallen.

Meinung:
Bis zum Ende wusste ich nicht genau wie es zu Ende gut, da will man natürlich immer weiter lesen. Die Geschichte ansich, ist sehr süß. Einige dumme Fehler finden sich und manchmal nervt die Art von Steffi sehr, sie ist einfach wahnsinnig ängstlich. Durch die Beschreibungen vom Wetter und der Umgebung freut man sich schon richtig auf den Winter und Weihnachten. Der Schreibstil ist ganz angenehm, eine leichte Geschichte für zwischendurch. 

Fazit: Man sollte sich nicht zu viel erwarten, aber wer eine kurze, romantische Geschichte will, ohne viel Hintergrund, ist bei diesem Buch genau richtig.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen