Samstag, 15. November 2014

Hollywood Hills - Sex, Laughs & Rock´n´Roll von Kerstin Steiner

 Hier meine Rezension zu Hollywood Hills - Sex, Laughs & Rock´n´Roll

 
Cover: Ein auffälliges Cover, schöne Farbe und ich finde es toll, dass alles auf dem Cover etwas mit dem Buch zu tun hat, wie z.B. das Kleid oder die Einkaufstüte mit Jenny und die Gitarre mit Tom.

Inhalt: Wenn SIE an den unterschiedlichsten Orten der Welt immer wieder den sinnlichsten Mann auf Erden zu sehen scheint und ihn nicht erkennt... Wenn ER glaubt, drei Frauen gleichzeitig anziehend zu finden und nicht merkt, dass es immer dieselbe ist... Dann haben sich Zwei gesucht und gefunden...und jedes Mal wenn sie aufeinandertreffen sind prickelnde Erotik und liebenswertes Chaos im Spiel. Jennifer sieht nach einem Missgeschick auf ihrer Flucht vor der deutschen Presse immer wieder Männer auftauchen, die sie ganz wider ihrer Natur mehr als nur anziehend findet, doch kurz bevor sie an ihrem Verstand zu zweifeln beginnt, muss sie feststellen, dass es diesen Mann tatsächlich gibt ... Ihm geht es kaum anders, denn auch dem berühmten Rockstar begegnen wieder und wieder Frauen, die er dieses Mal nicht nur verführen möchte, da sie scheinbar auch sein Herz berührt haben. Doch warum sind es gleich so viele Frauen in so kurzer Zeit und an so unterschiedlichen Orten? Werden die beiden sich tatsächlich finden? Eine rasante Suche voller Sinnlichkeit, Erotik und herzerwärmendem Chaos beginnt…

Meinung: Jennifer fand ich von Anfang an super, ihre Tollpatschigkeit erinnert mich ein bisschen an mich selbst :D In Tom hätte ich mich vermutlich selber auch verliebt, dieser  Wechsel von romantisch, erotisch zu kindisch – einfach süß. Ich konnte mich sofort in die Geschichte reinlesen, sehr angenehmer Schreibstil. Es gibt genug romantische Szenen und auch witzige, genau wie erotische. Oft genug musste ich laut lachen :D Die Freunde Julia und Steven fand ich sehr sympathisch, und dass sie alles mit Jenny und Tom so eingefädelt haben, hat mir auch gut gefallen. Das Jennifer nie eine Brille trägt oder eben Kontaktlinsen, kam mir ab und zu etwas übertrieben vor, auch Tom war manchmal zu kindisch in meinen Augen. Der rasante Personenwechsel ist anfangs etwas verwirrend aber man gewöhnt sich daran. Die Geschichte war, finde ich, sehr vorhersehbar was dem Lesevergnügen aber nicht wirklich schadet. Ab und zu haben sich Fehler in mein eBook geschlichen, vor allem die Fragezeichen (ich nehme an statt Bindestrichen) waren etwas nervig, aber nichts davon macht das Buch wirklich schlechter, also kann ich sehr gerne 5 Sterne geben.

Fazit: Alles in allem ein tolles Buch, welches ich nur empfehlen kann. Ich freue mich schon auf das nächste!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen