Sonntag, 13. August 2017

Rezension zu "Herz in Reparatur" von Anna Fischer

Titel: Herz in Reparatur
Autor: Anna Fischer
Verlag:
Selfpublishing
Mein Format:
eBook
Ungefähre Seitenanzahl:
282
Sprache:
 
Deutsch   
Ebook:
0,99 
Taschenbuch:
9,90
Kindle Unlimited:
Ja


Inhaltsangabe: Emma ist von Liebeskummer geplagt! Denn die ehrgeizige TV-Redakteurin wurde von ihrem Carl für eine Silikon-Barbie verlassen. Dabei wäre er auf intellektueller Ebene ihr »Perfect Match«!
Zu allem Überfluss soll sie jetzt auch noch dem ehemaligen Baseball-Superstar Matt MacKenzie die Basics des Journalismus lehren. Eher würde sie einem Affen das Sprechen beibringen wollen, als für diesen selbstverliebten Playboy den »Babysitter« zu spielen.
Doch da Matt auf ihre Hilfe angewiesen ist, schließen die beiden einen Deal: Emma macht ihn fit für den Moderatoren-Job und im Gegenzug lehrt Matt sie, »was Männer wirklich wollen«, damit sie Carl wieder zurückerobern kann ...

Meine Meinung zum Buch: Das Cover ist nicht besonders aufregend, doch mir hat es gefallen – vor allem weil es mich an den Film „Die nackte Wahrheit“ erinnert hat. Der Klappentext klang interessant, darum wanderte das Buch auf meinen Kindle.
Emma, TV-Redakteurin, zuständig für Kulturelles, hat bei ihrem Sender eher wenig zu tun, da Kultur nicht wirklich erwünscht ist. Sie versucht ihren Chef von einer Literatursendung zu überzeugen, mit eher mäßigem Erfolg. Als wäre das nicht genug, muss sie Matt, ein bekannter Baseballstar, beibringen zu moderieren, da er seine Baseballkarriere beendet hat und nun eine Sportsendung moderieren will. Emma fand ich leider ziemlich nervig. Und oberflächlich, sie lässt sich ziemlich von Vorurteilen leiten. Ihr Ex hat sie verlassen – für eine gutaussehende Blondine mit großen Brüsten. Also muss sie strohdumm sein. Matt ist ein Sportler und Frauenheld – also ist er für sie mit einem Neandertaler vergleichbar. Matt, der im Übrigen kein Neandertaler ist, war mir dagegen gleich sympathisch. Er lässt sich nicht so leicht verschrecken und bietet Emma einen Deal an – sie bringt ihm moderieren bei und er hilft ihr, ihren Ex zurück zu bekommen.
An sich klingt das für mich nach einer guten, lustigen, romantischen Geschichte. Leider fand ich es nicht wirklich gut umgesetzt. Kaum hat sich Emma sozusagen zum Schwan verwandelt, liegen ihr natürlich alle Männer zu Füßen. Darüber könnte ich sogar noch hinweg sehen, was mich aber massiv gestört hat, war, dass nicht nur das Cover an den Film „Die nackte Wahrheit“ erinnert, sondern auch vieles (sehr, sehr vieles) in der Geschichte. Außerdem hat Anna Fischer viele berühmte Persönlichkeiten einfließen lassen. Und dass Emma auf einmal mit Gwen Stefanie, die mit Matt zur Schule gegangen ist, und den Red Hot Chili Peppers plaudert, und Matts bester Freund Barack Obama ist, war mir einfach viel zu unrealistisch und übertrieben. Als hätte man versucht, so viele berühmte Namen wie möglich in das Buch zu stecken.
Den Schreibstil fand ich sehr angenehm, ich konnte das Buch flüssig lesen. Der Humor in dem Buch war leider nicht ganz mein Geschmack. 

Mein Fazit: Für mich leider kein sehr packendes Buch. Mit der Protagonistin bin ich nicht warm geworden, die Story erinnert mich zu sehr an einen Film und die vorkommenden Promis waren mir zu unrealistisch. Da ich das Cover schön finde, den männlichen Protagonisten sehr mochte und den Schreibstil angenehm fand, gibt es von mir 2 Sterne. 


Freitag, 11. August 2017

Rezension zu "Charmante Küsse" von Poppy J. Anderson

Titel: Charmante Küsse (Bosten 5 - Reihe, Band 5)
Autor: Poppy J. Anderson
Verlag:
Selfpublishing
Mein Format:
eBook
Ungefähre Seitenanzahl:
244
Sprache:
 
Deutsch   
Ebook:
2,99
Taschenbuch:
8,99
Kindle Unlimited:
Nein


Inhaltsangabe: Kyle Fitzpatrick ist mit seiner Arbeit als Kinderarzt verheiratet und steckt seine ganzen Energien in das Wohl seiner kleinen Patienten, die ihm sehr am Herzen liegen. Dass darunter sein Privatleben leidet, macht ihm nichts aus, schließlich ist er mit einer großen und teilweise chaotischen Familie sowie mit zahlreichen Nichten und Neffen gesegnet, die ihn auf Trab halten. Als lediger Arzt ist er außerdem der Aufmerksamkeit einiger Krankenschwestern ausgeliefert, die sich ihm nur allzu gerne an den Hals werfen. Kyle interessiert sich jedoch nur für Morgan – für die rothaarige Frau, die den Kinderarzt unglaublich charmant findet und sich bei ihm zum ersten Mal seit langer Zeit geborgen fühlt.
Und dann gibt es da noch den kleinen Cody, um den sich Kyle kümmern möchte.
Als Kyle Morgan unwissentlich belügt, gerät die heile Welt der beiden aus den Fugen, und Morgan befürchtet, ihm nicht mehr vertrauen zu können. Doch manchmal kann aus einer Tragödie etwas ganz Wunderbares entstehen.

Meine Meinung zum Buch: Das Cover ist recht schlicht aber es gefällt mir ganz gut und es passt zur restlichen Reihe. Der Klappentext hat mich auch angesprochen, vor allem aber wollte ich das Buch lesen, da es der letzte Teil der Boston 5-Reihe ist und mir die vorigen Teile sehr gefallen haben.
Kyle war mir an sich sehr sympathisch, er ist ein wahrer Gentleman, mir allerdings schon etwas zu perfekt. Er hat ein riesen Herz, liebt Kinder, sieht fantastisch aus und bemüht sich sehr um Morgan. Sie habe ich sofort ins Herz geschlossen, sie hat eine schwierige Vergangenheit und versucht mit einigem klar zu kommen. Morgan ist ein herzensguter Mensch, das merkt man sehr schnell.
Weitere Mitglieder der Fitzpatrick Familie, die man schon aus den anderen Teilen der Reihe kennt, kommen auch wieder ein bisschen vor, so erfährt man was bei ihnen in letzter Zeit so passiert ist.
Der Schreibstil ist angenehm, flüssig, humorvoll. Ich bin nur so durch das Buch geflogen. Der Epilog hat einen kleinen Zeitsprung, was mir sehr gefallen hat.

Mein Fazit: Mich hat die Geschichte gepackt und ich habe sie gerne gelesen. Sympathische Charaktere und eine süße Liebesgeschichte. Toll für Zwischendurch. 


Hier kommt ihr zu meiner Rezension zu: 

Dienstag, 8. August 2017

Monatsrückblick Juli 2017

Hallo ihr Lieben!


Hier kommt mein Monatsrückblick vom Juli! Ihr seht alle von mir gelesenen Büchern und, falls vorhanden, sind sie gleich mit meiner Rezension verlinkt.

Gelesene Bücher Juli 2017


Diesen Monat habe ich wieder mal etwas mehr gelesen. Vor allem in der Woche, in der ich in Spanien war. Was gibt es besseres als entspannt am Strand zu liegen und zu lesen?
Insgesamt sind es im Juli 6 Bücher geworden. 2 Taschenbücher und 4 eBooks, keines davon war ein Rezensionsexemplar.
Insgesamt gelesene Seiten: 1624


1. Der letzte macht den Mund zu von Michael Buchinger
Inhaltsangabe: YouTube-Star Michael Buchinger erklärt böse und charmant, mit einer ordentlichen Prise österreichischem Humor, warum die Menschheit völlig verrückt ist und er seine Artgenossen nicht leiden kann. Buchinger zieht fabelhaft über Gesundheitsfanatiker und Bio-Nazis her, versteht nicht, warum jedes Jahr wieder Geburtstag gefeiert werden muss und verabscheut den Selfie-Wahn seiner Generation. Hier kriegt jeder sein Fett weg!



2. Madeleines zum Frühstück von Jo Henslin
Inhaltsangabe: Claire, Inhaberin eines Cafés in einem verschlafenen Städtchen an der Küste von Neuengland, steht vor dem geschäftlichen Ruin. Ihr Ex-Freund hat sich mit ihren letzten Ersparnissen aus dem Staub gemacht. Nur ein Haufen Schulden und das renovierungsbedürftige Seaside Café sind ihr geblieben.
Als eine Bäckereikette das Café übernehmen will, setzt Claire alles daran, dies zu verhindern, doch ihre Konkurrenz kämpft mit harten Bandagen und unfairen Mitteln. Verständlich, dass Claire keine Zeit für romantische Gefühle bleibt. Bis sie Ben begegnet. Kann sie wenigstens ihm vertrauen oder treibt auch er ein falsches Spiel mit ihr?
Begleiten Sie Claire, ihre Freunde und Gäste in den romantischen Geschichten um das Seaside Café.

3. A Night for a Daydream von Hannah Kaiser 
Inhaltsangabe: Es gibt nur eine große Liebe im Leben – davon ist Sally Walker fest überzeugt.
Da sie diese schon gefunden und auf tragische Weise verloren hat, erwartet sie nicht mehr viel, wenn es um Männer geht. Stattdessen gibt sie alles für ihre Familie und ihre Karriere als Assistentin einer der erfolgreichsten Anwältinnen Bostons.
Doch dann begegnet ihr Cole Cane: anziehend, sexy, mysteriös - und obendrein der gegnerische Mandant. Für Sally ist er also absolut tabu.
Egal, wie verzweifelt Sally auch versucht, sich von ihm fernzuhalten, er scheint ihr auf einmal überall zu begegnen.
Irgendwann muss sie sich entscheiden: Hält sie an alten Verhaltensmustern fest? Oder gibt sie alles auf, was ihr bisher Sicherheit gegeben hat, damit sie sich endlich wieder lebendig fühlen kann?
Hier gehts zu meiner Rezension! :) 

4. Herz in Reparatur von Anna Fischer
Inhaltsangabe: Emma ist von Liebeskummer geplagt! Denn die ehrgeizige TV-Redakteurin wurde von ihrem Carl für eine Silikon-Barbie verlassen. Dabei wäre er auf intellektueller Ebene ihr »Perfect Match«!
Zu allem Überfluss soll sie jetzt auch noch dem ehemaligen Baseball-Superstar Matt MacKenzie die Basics des Journalismus lehren. Eher würde sie einem Affen das Sprechen beibringen wollen, als für diesen selbstverliebten Playboy den »Babysitter« zu spielen.
Doch da Matt auf ihre Hilfe angewiesen ist, schließen die beiden einen Deal: Emma macht ihn fit für den Moderatoren-Job und im Gegenzug lehrt Matt sie, »was Männer wirklich wollen«, damit sie Carl wieder zurückerobern kann ...

5. Charmante Küsse von Poppy J. Anderson 
Inhaltsangabe: Kyle Fitzpatrick ist mit seiner Arbeit als Kinderarzt verheiratet und steckt seine ganzen Energien in das Wohl seiner kleinen Patienten, die ihm sehr am Herzen liegen. Dass darunter sein Privatleben leidet, macht ihm nichts aus, schließlich ist er mit einer großen und teilweise chaotischen Familie sowie mit zahlreichen Nichten und Neffen gesegnet, die ihn auf Trab halten. Als lediger Arzt ist er außerdem der Aufmerksamkeit einiger Krankenschwestern ausgeliefert, die sich ihm nur allzu gerne an den Hals werfen. Kyle interessiert sich jedoch nur für Morgan – für die rothaarige Frau, die den Kinderarzt unglaublich charmant findet und sich bei ihm zum ersten Mal seit langer Zeit geborgen fühlt.
Und dann gibt es da noch den kleinen Cody, um den sich Kyle kümmern möchte.
Als Kyle Morgan unwissentlich belügt, gerät die heile Welt der beiden aus den Fugen, und Morgan befürchtet, ihm nicht mehr vertrauen zu können. Doch manchmal kann aus einer Tragödie etwas ganz Wunderbares entstehen.

6. Literatur zum Mitnehmen von J. Poskanzer, N. Katz, W. Josephson
Inhaltsangabe: Was wäre, wenn ...? Welches aufwändige, kunstvoll benannte Getränk würde ihr Lieblingsautor bei Starbucks am Tresen bestellen? Wie viele Caramel Macchiato würde J.K. Rowling wohl vertragen? Und würde Agatha Christie lautstark auf entkoffeiniert bestehen? Wäre ein schlichter Milchkaffee ausreichend satirisch-fantastisch für einen Terry Pratchett? Und was passiert, wenn Anna Karenina neben James Bond an der Bar wartet, gerade als Hemingway sich von hinten vordrängelt, um einen Espresso mit Schuss zu ordern? In fabelhaften kleinen Episoden gibt »Literatur zum Mitnehmen!« Antworten auf diese und andere Fragen. Der schönste Pausenfüller für alle Bücherwürmer mit Spaß an aufgeschäumtem Humor. Garniert mit Zeichnungen des bekannten New Yorker-Cartoonisten Harry Bliss.

Mittwoch, 2. August 2017

Rezension zu "A Night for a Daydream" von Hannah Kaiser

Titel: A Night for a Daydream
Autor: Hannah Kaiser
Verlag:
Selfpublishing
Mein Format:
eBook
Ungefähre Seitenanzahl:
319
Sprache:
 
Deutsch   
Ebook:
3,49
Taschenbuch:
11,50
Kindle Unlimited:
Ja


Inhaltsangabe: Es gibt nur eine große Liebe im Leben – davon ist Sally Walker fest überzeugt.
Da sie diese schon gefunden und auf tragische Weise verloren hat, erwartet sie nicht mehr viel, wenn es um Männer geht. Stattdessen gibt sie alles für ihre Familie und ihre Karriere als Assistentin einer der erfolgreichsten Anwältinnen Bostons.
Doch dann begegnet ihr Cole Cane: anziehend, sexy, mysteriös - und obendrein der gegnerische Mandant. Für Sally ist er also absolut tabu.
Egal, wie verzweifelt Sally auch versucht, sich von ihm fernzuhalten, er scheint ihr auf einmal überall zu begegnen.
Irgendwann muss sie sich entscheiden: Hält sie an alten Verhaltensmustern fest? Oder gibt sie alles auf, was ihr bisher Sicherheit gegeben hat, damit sie sich endlich wieder lebendig fühlen kann?

Meine Meinung zum Buch: Titel, Cover und Klappentext haben mich sofort angesprochen und passen auch gut zum Inhalt.
Bisher habe ich kaum ein Buch von Hannah Kaiser ausgelassen und alle haben mir durchwegs gefallen. Bei diesem habe ich mir allerdings etwas schwerer getan.
Die Protagonisten waren mir beide recht sympathisch. Sally ist eine starke Frau, die einiges erlebt hat und trotzdem mit beiden Beinen im Leben steht und alles recht selbstbewusst und taff regelt. Cole lernt man leider nicht wirklich näher kennen und erfährt nichts über seine Vergangenheit. Dafür erfahrt man einiges über seine Schwester Savannah und über Sallys Schwester Holly, mir sogar zu viel. Holly nimmt sehr viel Raum in dem Buch ein, mir hätte mehr Geschichte über die beiden Protagonisten besser gefallen. Die Spannung zwischen Sally und Cole war für mich leider erst gegen Ende des Buches da, so konnte ich auch nur wenig mitfiebern. Bis zur Hälfte der Geschichte gibt es kaum Szenen mit beiden zusammen, bis auf kurze Begegnungen im Büro.
Der Schreibstil ist sehr angenehm, flüssig, frech und humorvoll. So konnte ich das Buch recht flott lesen.
Das Ende kam mir zwar etwas zu zackig, gefallen hat es mir trotzdem. 

Mein Fazit: An sich eine gute Story, mir hat leider die Hintergrundgeschichte von Cole gefehlt, genau wie die Spannung zwischen ihm und Sally. Dafür gab es zu viele Infos über die Schwestern der Protagonisten. 


Dienstag, 18. Juli 2017

Rezension zu "Wer weiß schon, wie man Liebe schreibt" von Kristina Günak

Titel: Wer weiß schon, wie man Liebe schreibt
Autor: Kristina Günak
Verlag:
Bastei Lübbe - LYX
Mein Format:
eBook
Ungefähre Seitenanzahl:
300
Sprache:
 
Deutsch   
Ebook:
8,99 
Taschenbuch:
10,00
Kindle Unlimited:
Nein

Inhaltsangabe: Bea Weidemann kann es nicht fassen: Schlimm genug, dass ihr kleiner Verlag in finanziellen Schwierigkeiten steckt. Aber dass sie nun als Tim Bergmanns persönliche Anstandsdame abgestellt wird und mit ihm den Verlag retten soll, ist einfach zu viel für die junge PR-Referentin. Denn der schwierige Bestseller-Autor lässt sich von nichts und niemandem etwas vorschreiben - und ist genau die Sorte Mann, um die Bea sonst einen weiten Bogen macht. Herzklopfen hin oder her. Doch während sie versucht, das Chaos von Tim - und sich - abzuwenden, merkt sie bald, dass auch die Liebe absolut nichts von ihren Plänen hält.

Meine Meinung zum Buch: Das Cover hat mich sofort angesprochen, mir gefällt es sehr gut. Auch den Klappentext fand ich interessant und so bin ich gespannt an das Buch rangegangen.
Die Protagonisten könnten unterschiedlicher nicht sein. Bea, sehr strukturiert und hilfsbereit, kann kaum nein sagen. Tim dagegen macht und sagt was ihm gefällt, ist etwas chaotisch und auf den ersten Blick unfreundlich und mies gelaunt. Diese Gegensätze haben mir gut gefallen, vor allem weil die beiden durch ihre Vergangenheit doch was gemeinsam haben. Beide machen im Laufe des Buches eine Wandlung durch, was toll zum Lesen war. Vor allem bei Bea hat es mir sehr gefallen.
Der Schreibstil ist flott und flüssig. Ich konnte das Buch angenehm lesen, vor allem der teils freche Humor hat mir sehr gefallen und mich öfter zum Schmunzeln gebracht. Das Buch ist aus Beas Sicht geschrieben, ab und zu hätte ich mir Einblicke in Tims Sicht gewünscht. Die Spannung fehlt mir in dem Buch allerdings. Es ist zwar nicht langweilig aber es plätschert so vor sich hin. Einen Grund das Buch zwischendurch nicht wegzulegen, sondern auf einmal durchzulesen, hatte ich nicht. Darum habe ich für das Buch auch länger gebraucht, als für andere mit derselben Länge. 

Mein Fazit: Eine schöne Liebesgeschichte mit sympathischen Charakteren. Die Spannung fehlt zwar, zum entspannten Lesen eignet sich die Geschichte aber perfekt. 


Danke an Bastei Lübbe und NetGalley für das Rezensionsexemplar! 
Meine Meinung wurde in keinster Weise beeinflusst.